Fasten & Entgiftung

Jedes Jahr im Frühling, wenn die ersten Wildkräuter in der Passionszeit spießen, geht es ins mehrtägige Saftfasten. Offizieller RohSpirit-Start ist Frühlingsanfang am 21. März. Regelmäßig werden dann auf der facebook-Seite von RohSpirit Bilder zu den Wildkräutern, frisch gepressten Gemüse- und Wildkräutersaft sowie Fasten-Erfahrungen geteilt. Jeder ist herzlich eingeladen, am Frühlingsfasten teilzunehmen. Nachfolgend werden einige Hinweise und Tipps zu den Utensilien gegeben, die für die Fastenzeit empfehlenswert sind. Wichtig ist beim 100% Saftfasten z.B., dass man über einen guten Entsafter verfügt, der auch Gemüse, Wildkräuter, Sprossen und Weizengras entsaften kann.

Nachfolgend wird über die Fastenwoche zum Frühlingsanfang berichtet. Viele weitere Fotos und Infos wie oben erwähnt auf der facebook-Seite von RohSpirit (Link siehe rechte Menuleiste).

Tag 1 + 2 – Entlastungstag:

Mineralerde-Drink

Die ersten beiden Entlastungstage beginnen mit einem Glas Heilerde: ca. 0,5 bis 1 schwach gehäufter TL der sonnengetrockneten grünen Mineralerde auf ein Glas stilles Quellwasser – ansonsten nur frisch gepresste Säfte, ggf. grüne Smoothies oder ein wenig Rohkost-Salat, Sprossen, Wildkräuter

Obst so wenig wie möglich, wobei beim Fasten zuckerhaltige Nahrung möglichst weggelassen wird – ebenso wie Nüsse, Samen oder andere schwer verdaulichen Nahrungsmittel. Sofern es während das Fastens zu Kreislaufschwierigkeiten kommt, kann dieser mit frisch gepressten Fruchtsäfte reguliert werden.

Darmreinigung & Entgiftung

Der Darm sollte beim Fasten regelmäßig mit Hilfe eines Irrigators/Einlaufgerätes gereinigt werden. Beim Auftreten von Kopfschmerzen hilft ebenfalls ein Einlauf. Dieser sollte beim Fasten alle zwei Tage durchgeführt werden. Bittersalz oder ähnliches wird nicht verwendet. Weitere Infos zur Anwendung unter: Darmreinigung.

***

Tag 3 bis x – Saftfasten  (1 bis 7 Tage je nach Bedarf)

Nach den beiden Entlastungstagen wird ab dem 3. Tag richtig gefastet. Die Dauer ist von dem Wohlbefinden und dem Gewicht des Fastenden abhängig. Als Einstieg ist es schon super, wenn man 1 bis 3 komplette Fastentage schafft. Diese werden bei späteren Fastenkuren nach und nach gesteigert. Sehr dünne Menschen sollten nicht länger als 7 Tage fasten. Bei geübten Fastenanwendern wird die Dauer bis zu 14 Tage, 21 Tage oder sogar 40 Tage gesteigert (ggf. mit einem Fastenleiter, Arzt oder Heilpraktiker abstimmen).

1. Getränk: Heilerde-Wasser

Das erste Getränk am Morgen ist immer Heilerde mit Wasser vermischt. Die Dosierung kann auf 1 bis 2 TL bei ca. 300 ml stilles Wasser erhöht werden. Die Heilerde löst sich im Wasser nicht auf. Einfach das Getränk gut umrühren und, während die Heilerde im Gals wirbelt, trinken.

2. Mahlzeit: Frisch gepresster Saft, stilles Quellwasser

Rotkohl-Karotten-Wildkräutersaft

Rotkohl-Karotten-Wildkräutersaft

Gegen Mittag wird der erste Saft ausgepresst vorzugsweise aus Gurken, Zucchinis, Sellerie, Wildkräuter, Kohlsorten, Zitrone und Ingwer – ggf. etwas Möhren und Äpfel für einen süßeren Geschmack. Der Saft kann je nach Belieben mit stillem Quellwasser verdünnt werden. Ergänzend sollte etwa 1 bis 3 TL flüssiges Probiotika, z.B. VitaBiosa zum Aufbau der Darmflora hinzugefügt werden.

Über den Tag verteilt kann ausreichend frisches Quellwasser, Ingwer-Zitronen-Wasser oder Sonnentee getrunken werden.

 

Zwischen-Mahlzeit: Die Energie der Sonne trinken

Sonnentee mit Ingwer und Zitrone

Sonnentee mit Ingwer und Zitrone

Frühling, Sommer, Sonne – das ist genau die richtige Zeit zur Zubereitung eines leckeren Sonnentees. Hierfür können Kräuter und Wurzeln ebenso verwendet werden wie Hibiskus, Hagebutte oder andere Früchte-Teesorten. Diese werden nicht mit kochendem Wasser übergossen, sondern mit normal temperierten frischem Quellwasser. Anschließend stellt man den Tee eine oder mehrere Stunden in die Sonne. Dadurch wird der Tee mit der Kraft und Energie der Sonne aufgeladen und verfügt über eine positive Schwingungsfrequenz. Diese sogenannten Kaltauszüge sind sehr mild und im Geschmack sehr fein. In der Regel brauchen sie nicht gesüsst werden, sondern schmecken pur am Besten.

Weitere Infos unter:  Sonnentee

 

3. Mahlzeit: Warme Gemüsesuppe

Wer abends noch das Bedürfnis nach etwas Warmen hat, kann sich eine leichte Gemüsesuppe zubereiten.

Tomatensuppe mit Basilikum:

Frische Tomaten zusammen mit getrockneten Tomaten und Gewürzen wie Basilikum, Thymian, Oregano, Salz, Pfeffer und Stevia in den Vitamix geben und das ganze mit warmen Wasser aufgießen (unter 42°C). Alles pürieren und anschließend die Flüssigkeit durch ein Tuch oder Nussmilchbeutel seihen. Die abgeseihte Suppe wird ohne feste Zutaten gegessen.

Gurken-Sellerie-Suppe:

Gurken oder Zucchinis sowie Sellerie und ein paar milde Wildkräuter durch die Green Star Presse lassen. Zu dem Gurkensaft etwas stilles ggf. warmes Wasser hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und beliebigen Gewürzen abschmecken.

Karotten-Ingwer-Suppe:

Karotten und etwas Ingwer durch die Green Star Presse geben, mit stillem Quellwasser verdünnen. Auch hier kann das Wasser wunschweise auf 42°C erwärmt werden. Bei der Karotten-Ingwer-Suppe sind keine weiteren Gewürze erforderlich. Es kann aber nach Belieben mit eime sprizter Zitronensaft und Salt und Pfeffer abgeschmeckt werden.

***

2 Aufbautage

Wildkräutersalat und Orangensaft

Wildkräutersalat und Orangensaft

Nach dem Fasten erfolgen zwei Aufbautage, die wie die oben beschriebenen Entlastungstage verlaufen. Das Saftfasten kann mit einem frischen Apfel oder ein paar milden Wildkräutern beendet werden. Am ersten Tag gibt es Wildkräutersalate mit sehr wenig Öl oder einem leichten Avocado-Dressing.

Am 2. Tag können Smoothies, bei Bedarf ein paar wenige gekeimte Samen oder Nüsse und gegen Abend auch Kräcker hinzugefügt werden.

***

Einkaufshilfen für Fastenprodukte:

Einlaufgerät / Irrigator

Zur regelmäßigen Reinigung das Darms

Der nebenstehende Behälter ist sehr empfehlenswert. Die Flüssigkeitzufuhr kann individuell reguliert und jederzeit gestoppt werden. Der Behälter kann ca. 1,1 Liter Wasser aufnehmen. Als Zubehör werden eine flexible Einlaufhilfe, ein kurzes Darmrohr sowie eine Vaginaldrüse mitgeliefert. Zur inneren Reinigung verwendet man am besten stilles basisches Wasser, welches mit einem Tischfilter oder Wasserionisierer hergestellt werden kann.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit unter: Einlaufgeräte

Naturbelassene Grüne Mineralerde

Rohe Heilerde erleichtert das Fasten

Empfehlenswert ist es, die jeweiligen Fastentage mit einem Glas Heilerde-Wasser zu beginnen. Hierfür rührt man ca. einen schwach gehäuften Teelöffel grüne Mineralerde in ein Glas Wasser. Die Erde nimmt im Körper die Giftstoffe auf, die über den Darm ausgeschieden werden. Es gibt nur sehr wenig Sorten Heilerde, die naturbelassen sind. Die meisten Produkte, die in Reformhäusern etc. erhältlich sind, werden über 120°C erhitzt. Die grüne Mineralerde von Argiletz ist naturbelassen und nur sonnengetrocknet. Sie enthält keine Konservierungsstoffe, ist weder bestrahlt noch erhitzt und verfügt über einen hohen Anteil Illit. Die Mineralerde eignet sich auch hervorragend zur äußeren Anwendung.

Grüne Mineralerde ist bestellbar z.B. bei: Keimling

Weitere Infos zum Thema unter: Heilerde

Vita Biosa – Probiotika aus Kräutern

Rohkost-Qualität für eine gesunde Darmflora

Bei Darmreinigungen, die mit Einläufen und Hydro-Colon unterstützt werden, empfiehlt sich die Einnahme von probiotischen Auszügen. So stellt man sicher, dass Darmflora über genügend Milchsäurebakterien verfügt. Eines der wenigen veganen Produkte, die über Rohkost-Qualität verfügen ist Vita Biosa. Die flüssigen Probiotic Kräuter sine ein rein pflanzliches Naturprodukt, das durch einen Fermentierungsprozess auf der Basis von veganen Milchsäurebakterien-Kulturen und Kräutern gewonnen wird. Es beinhaltet die folgenden Kräuter: Anis, Basilikum, Bockshornkleesamen, Brennnessel, Dill, echter Engelwurz, Fenchel, Holunder, Ingwer, Kerbel, Oregano, Pfefferminze, Petersilie, Rosmarin, Römische Hundsmille, Salbei, Süßholzwurzel, Thymian und Wacholder.

Bestellbar z.B. bei: Keimling

Wasserfilter und Ionisierer

Basisches antioxidatives Wasser zur Entgiftung und Entsäuerung

Führende Rohkost-Experten empfehlen die Anschaffung eines hochwertigen Wasserionisators. Lt. Markus Rothkranz gibt ein Ionisator dem Wasser Struktur, macht es elektrolytisch und lädt es mit Sauerstoff ionisch auf, sodass es zusätzliche Elektronen enthält. Nach Rothkranz heilt das basische ionisierte Wasser aus einem Ionisator, während es auch saures Wasser erzeugen kann, welches Bakterien 100 Mal zuverlässiger beseitigt als jedes Bleichmittel. Die Vitalkost-Ernährungsexpertin Britta Diana Petri von der RainbowWay-Akademie empfiehlt ebenfalls basisches ionisiertes Wasser.

Weitere Infos unter: Wasserfilter & Ionisierer

Darmreinigungs-Kur-Packung

Rohkostqualität für Leber und Darm – zur Entgiftung & Aufbau

Wer nicht die volle Zeit Fasten möchte, für den empfiehlt sich eine Frühjahrskur mit der Amazonas Darmreinigung, die von dem Rohkost-Versandhändler “Regenbogenkreis” angeboten wird. Es ist eine Kräutermischung, die viele hochwirksame Vitamine, Mineralien und Enzyme zur Reinigung, Sanierung, Revitalisierung und Harmonisierung des Darmes enthält. Die Mischung wurde von dem langjährigen Rohköstler und Gesundheitsberater Matthias Langwasser zusammengestellt. Bei dieser Darmreinigung kommen insbesondere kräftige Regenwaldkräuter, Superfoods und heimische Wildkräuter zum Einsatz. Da in ihr auch wirkungsvolle Leberpflanzen enthalten sind, ist sie gleichzeitig eine Leberreinigung.

Weitere Infos beim: Regenbogenkreis

Twister Mixer Wasservitalisierer

Tragbarerer Mixer und Wasserbelebung in einem

Der Twister mixt Kräuterpulver, Heilerde und andere pulveriesierte Zugaben, ohne dass sich Klumpen wie beim Gebrauch herkömmlicher Handmixer bilden. Zu beachten ist, dass man erst das Wasser, dann das Pulver in den Behälter gibt. So lassen sich hervorragend schnelle Pulver-Shakes herstellen. Der Twister eignet sich aber auch für warme Getränke oder Suppen. Da der Twister kein Messer besitzt, ist er zum Zerkleinern, wie z.B. bei Smoothies oder Ähnliches nicht geeignet. Der Twister ist leicht handhabbar und einfach zu reinigen.

Bestellmöglichkeit z.B. im: Regenbogenkreis

Frische Frucht- und Gemüsesäfte

Vitalstoffreiche Drinks für Fitness und Gesundheit

Der bekannte Ernährungswissenschaftler, Dr. Norman W. Walker, hat eine Fülle von köstlichen und gesunden Obst- und Gemüsesäften von Ananas bis Zitrone, von Alfalfa bis Zwiebel zusammengestellt und zeigt, wie man mit ihnen akute und chronische Beschwerden lindern oder gar heilen kann. Dabei weißt Walker darauf hin, dass viele Wirkstoffe wie lebenswichtige Vitamine, Mineralien und Salze heute in unserer Nahrung gar nicht mehr oder nur noch unzureichend vorhanden sind. Das ist die Hauptursache für die meisten Krankheiten. Dabei steckt alles, was der Körper für Fitness und Gesundheit benötigt, in frisch gepressten Obst- und Gemüsesäften. In diesem Buch sind zahlreicher Rezepte zu finden und Informationen darüber, welche Kombinationen besonders vitalstoffreich sind und sogar Krankheiten heilen können.

Leseproben & Bestellung unter: Dr. Norman Walker

6er-DVD-Set: „Ernährung mit Wildkräutern“

Vortrags-Paket führender Rohkost- und Kräuterexperten

Dieses DVD-Paket besteht aus sechs Video-Vorträgen, die von führenden Rohkost-Experten zum Thema „Wildkräuter & Ernährung“ gehalten wurden. Wie Vortragsreihe ist wie folgt: Piter Caizer: Chlorophyll – Heilkraft der Natur – Elisabeth Westphal: Speisekammer Wald und Wiese – Melanie Maria Holzheimer: Rohkost leicht gemacht mit grünen SmoothiesVictoria Boutenko: Gesundheit mit Rohkost – Jörg Zimmermann: Malve und Co. – Essbare Wildkräuter und Blüten – Norbert Wilms: Gesund zu sein bedarf es wenig, wer roh isst, ist ein König!

DVD-Bestellung unter: DVD-Wissen

Heilmeditations-CD für die Fastenzeit

Entgiften – Entschlacken – Loslassen

Negative Emotionen wie Wut und Hass bilden die Basis für die schwerste Form von Vergiftung und seelischen Verschlackungen. Wer im seelischen Bereich festhält, kann auch auf körperlicher Ebene nicht loslassen. Die beiden geführten Reisen zeigen Wege, Überflüssiges oder Störendes loszulassen. Körperliche Entschlackung fällt leichter und geht tiefer, wenn sie seelisch angebahnt wird. So ist diese CD eine ideale Ergänzung zu Reinigungskuren von der Fastenkur bis zur (Anti-)Pilz-Diät. Darüber hinaus ermöglicht sie Verzeihen und verschafft so in übertragener Hinsicht Erleichterung.

Bestellbar z.B. bei: amazon

ANMERKUNG: Produkteinkäufe, die über die oben genannten Links oder auf der Seite vom Rohkost-Versandhandel abgewickelt werden, unterstützen die Rohkost-Projekte RohSpirit, GermanyGoesRaw sowie WorldGoesRaw und somit die Förderung des rohköstlichen Lebensstils weltweit.

VERWANDTE LINKS:

Fastenhelfer – weitere Fastenutensilien

Green Star – der Entsafter in der Rohkostküche

***

BITTE BEACHTE: Die Aussagen und Informationen, die in den Büchern und auf dieser Website stehen, basieren auf persönlichen Erfahrungen und sind keine medizinischen Ratschläge. Wenn du krank bist oder bereits eine Diagnose gestellt wurde, konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker, bevor du mit dem Fasten oder der Umstellung auf naturbelassene Nahrung beginnst.

%d Bloggern gefällt das: