Palm Springs & Desert

Feine Wüstenoase mit Flair

Mitten in der Wüste haben sich die Amys eine kleine paradiesische Oase geschaffen. Palm Springs wird seinem Namen gerecht. Neben hübschen Palmen besäumten Einkaufsstrassen gibt es wunderbare Hotelanlagen mit Poollandschaft und Hot Tub, umrahmt von dem rotbraun gebirgigem Hinterland. Nach dem hektischen Treiben L.A.’s wirkt das ganze fast wie ein idyllisches Bilderbuch.

Unter der Woche ist hier nicht viel los, so dass luxoriöse Hotelzimmer mit Mountain-View zu sehr erschwinglichen Preisen angeboten werden. Für ein Doppelzimmer zahle ich lediglich 50 Dollar.

Pool und Hot Tub Oase in Palm Springs

Poolbereich des Desert Court Inn in Palm Springs

Und so sitze ich relaxt unter Palmen am Pool. Statt eines Buches in der Hand, wird hier dank W-Lan am Laptop gesurft. Gegen Abend geht’s dann in den Hot Tub. Sich unterm Sternenhimmel von einer Art heiße Quelle beblubbern zu lassen, wirkt schon äußerst entspannend.

Poolanlage des Desert Court Inn in Palm Springs

Zum Ausklang des Tages Entspannung im Hot Tub

Toxic Mimics

Nachtrag einige Tage später: David Wolfe würde sagen, dass diese traumhaft schöne Poollandschaft zu den „Toxic Mimics“ gehört und er hat absolut Recht! Nachdem ich einige Tag in solchen Motels mit nettem Poolbereich und abendlichen Hot Tub Bädern verbracht hatte, reagierte meine Haut mit einer Chlor-Allergie. Ich hätte es ja wissen müssen, aber unbewussterweise wollte ich wohl nicht auf die vorgekaugelte Entspannung verzichten. Für meine Haut jedoch bedeuteten diese Bäder Stress pur. Jede einzelne Pore „atmete“ quasi Chlorwasser in meine Haut, in meinen Körper und letztendlich in meine Zellen. Das anschließende Abduschen half auch nicht sehr viel, da dass Leitungwasser in den Staaten ebenfalls gechlort ist. Und so brauchte es einige Tage bis sich meine juckende und völlig ausgetrocknete Haut vom Chlorschock erholt hatte. Das einzig Gute daran war, dass es mein Bewusstsein weiter geöffnet hat. Zusätzlich ergaben Recherchen, dass Chlorwasser das Blasenkrebsrisiko um 57% erhöht (lt. einer spanischen Studie, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Chlor). Das unterschätzte Risiko!! Soviel also zum regelmäßigen Schwimmen in Freibädern (gut für den Rücken, aber toxisch)… Babyschwimmen… und die ganzen Kids, die quasi ihre Sommerferien in solchen „Giftbrühen“ verbringen…

Abendlicher Künstler- und Straßenmarkt

Jeden Donnerstag findet in Palm Springs eine Art Straßenmarkt statt, auf dem, neben vielen Ess- und Getränkeständen, Künstler ihre Musik und Bilder darstellen, StreetDance vorgeführt wird oder Zauberkünste zum Besten gegeben werden. Im Angebot der kulinarischen Genüsse stehen sogar frische Bio-Maiskolben und 2-3 Rohkoststände.

Street-Dance ist in den Staaten immer noch sehr populär.

Street-Dance ist in den Staaten immer noch sehr populär.

Weitere Infos zum amerikanischen Rohkost-Lifestyle, den Raw-Food-Restaurants und Natural Food Stores sowie den Nationalparks des Südwestens im Rohkost-Reiseführer: Raw Food – gesund durch Kalifornien.

%d Bloggern gefällt das: