Kannst du einen typischen Rohkosttag beschreiben?

Liebe M.!

Mein typischer Rohkosttag sieht momentan wie folgt aus:

Morgens beginne ich immer mit frisch gepressten Säften (Orange mit Probiotika) oder Früchte-Smoothies, z.B. Mango-Spinat oder Beeren mit ein paar Wildkräutern, die ich morgens bei meiner kurzen Jogging-Tour sammele (ca. 45 min.). Derzeit kann ich mir das Jogging sogar an wilden Stachelbeersträuchern versüßen!

vormittags/mittags: Mandelmilch (eingeweichte Mandeln in Quellwasser pürieren und abseien oder einfach das fertige Mandelmus von Urs nehmen) mit rohem Kakaopulver, Datteln oder reifen Bananen und frischen Brennesselblättern und -samen mixen. Hmmm, ist das lecker!!!

Zwischendurch zum knabbern: momentan frische Erbsen oder Kirschen, ansonsten habe ich immer eine kleine Schale mit Gemüsesticks aus Kohlrabi, Wurzeln, Cocktailtomaten etc. stehen.

Abends: Leckerer grüner Salat mit tollem veganen Dressing und/oder Mandelbrot mit Tomaten-Käse-Aufstrich (alles roh-vegan natürlich).

Empfehelnswerte Rezeptebücher sind z.B. das Buch „Rohköstliches“ von Nelly oder bei Keimling gibt es derzeit eines kostenlos bestellbar: „Rohmantische Genüsse“, welches Rezeptideen von den Top-Zubereitern Deutschlands enthält. Ansonsten kann man auch viele Rezepte im Internet herunterladen. Die Suppen von Urs sind als Einstieg toll. Habe alles zusammengefasst auf der Rezepteseite von GermanyGoesRaw. Dorf findest du auch das Rezept für das köstliche Mandel-Leinsamen-Brot.

Der absolute Hit ist immer, die 100%-Rohkost für ca. 4 Wochen durchgängig auszuprobieren. Während dieser Zeit bekommt man einen regelrechten Energieschub und erfährt die reinigende und belebende Kraft der Rohkost. Beeindruckend ist, dass sich die Sinne schärfen, die Gerüche intensivieren, der Blick klarer wird und die Gedankenkraft unglaublich präzise und gut strukturiert wird. Viele Probleme, die man lange mit sich herum getragen hat, lösen sich in Wohlgefallen auf.

In diesem Sinne wünsche ich dir weiterhin viel Freude mit den belebenden Wirkungen der Rohköstlichkeiten und bin auf deine Erfahrungen gespannt.

In Liebe zur Rohkost!

Heike

P.S. Ich muss noch mal drauf hinweisen, dass diese Informationen auf rein persönlichen Erfahrungen und Erfahrungen anderer basieren. Sie sind keine medizinischen Ratschläge. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Konsultiere einen Heilpraktiker oder Arzt zur Änderung deines Lebensstils.

%d Bloggern gefällt das: