Sind Grüne Smoothies wirklich roh?

Liebe S.!

Bzgl. der Grünen Smoothies gibt es sicher viele unterschiedliche Meinungen. Bei jeder Form von Verarbeitung gibt es ein paar Verluste der Inhaltsstoffe. Wer kein Problem hat, sich von 100% rohen natürlichen unverarbeiteten Lebensmitteln zu ernähren, der wird das sicher so machen. Wer jedoch auch mal etwas zubereiten möchte, dem rate ich immer zu einer möglichst schonenden Zubereitungsform, bei der so viele Inhaltsstoffe wie möglich erhalten bleiben. Der Mixer ist somit schonender als der Kochtopf, also lieber einen Grünen Smoothie als gekochten Spinat.

Grüne Smoothies gelten allgemein als roh. Markus Rothkranz vertritt die Meinung, dass beim Mixer die Fasern der grünen Blätter aufgebrochen werden, so dass die Inhaltsstoffe sofort verfügbar sind und besser aufgenommen werden können. Außerdem schreibt er in seinem Buch „Heal yourself“, dass nahezu über 90% der zivilisierten Menschen eine schwache Verdauungskraft haben und auch keine Weisheitszähne mehr oder generell denaturierte Zähne, so dass sie die Fasern des Blattgrüns nicht entsprechend aufspalten können, um an die wertvollen Inhaltsstoffe zu gelangen. Selbst Brigitte Rondholz gibt Markus in dieser Hinsicht recht und sagt, dass die Grünen Smoothies die 2. beste Lösung seien, wenn nicht ausreichend Zahn- und Verdauungskraft vorhanden ist.

Zitat Brigitte Rondholz auf der Urkost-Website: „Es ist wunderbar, dass sich die Wahrheit der einfachen und rein pflanzlichen Lebensweise weltweit immer weiter herumspricht. Thank you, Markus! Ein kleiner Unterschied zu meiner Lebensweise besteht höchstens darin, dass ich weder Blender, noch Entsafter brauche, denn ich bin stolz auf meine kräftigen und gesunden Zähne, für die ich viel Bewunderung einheimse, denn die meisten Menschen in meinem Alter (fast 60) haben künstliche Zähne. Er hat recht und dies versuche ich immer wieder in meinen Seminaren zu vermitteln: Alles muss im Munde schon verflüssigt werden, ehe es geschluckt wird, denn dann wird alles x-mal besser von Körper verarbeitet und aufgenommen – aber benutzt dazu bitte Eure Zähne! Das schlimmste ist das Schlingen, was Schlechtköstler praktisch alle machen, weil Kochkost nicht wirklich gekaut werden muss. Falls Ihr schon so vorgeschädigte Zähne durch die Schlechtkost habt, dass Ihr nicht mehr richtig kauen könnt, ist seine Methode natürlich die zweitbeste Lösung.“ Siehe: http://rohkost.info/author/admin/page/7/

Bei Irritationen bzgl. des Wissens zur Rohkost empfehle ich immer, die eigene Erfahrung ins Spiel zu bringen. Du kannst dir einen Grünen Smoothie mixen oder einen grünen Saft pressen und dann schauen, wie du dich damit fühlst… besser… schlechter… gleich gut… Nur dein Körper wird dir deine persönliche individuelle Antwort geben. Ich wünsche dir viel Spaß und Freude dabei.

frischer Wildbeeren-Kräuter-Saft

frischer Wildbeeren-Kräuter-Saft

Weiterführende Infos unter:

Wildkräuter – die wahre Verbindung mit Mutter Erde

Grüne Smoothies – das Chlorophyll der grünen Blätter

Kräuterlimonade – trink dich fit und schön mit Wildkräutern

Frisch gepresste Säfte – höhere Spiritualität durch Saftfasten

%d Bloggern gefällt das: