Rohkost-Film, Raw Nutella und Blender-Test

1. RAWsome Sunday-Workshop im Berliner Wamos-Zentrum

Beim 1. RAWsome-Workshop wurde neben der Zubereitung von Green Juices, diversen leckeren Smoothies, Pilz-Zwiebel-Burger, Essener Brot und Raw-Nutella auch vielerlei Informationen zur rohköstlichen Ernährung und deren Wirkungsweise gegeben. Die besondere Wirkung der Rohkost konnten die Teilnehmer auch gleich am eigenen Körper erfahren, denn es gab jede Menge Kostproben der rohköstlichen Delikatessen. Außerdem wurden rohe Superfoods und lecker gesunde Snacks angeboten. Des Weiteren wurde der Film SuperchargeMe gezeigt (30 Tage Raw nach dem Optimum Health Institut San Diego). Eine ähnliche sehr empfehlenswerte DVD ist „Simply Raw: Reversing Diabetes in 30 Days“ – „Durch Rohkost Diabetes innerhalb von 30 Tagen senken“, auf der u.a. Schauspieler Woody Harrelson, David Wolfe, Dr. Gabriel Cousens, der spiritueller Lehrer Michael Beckwith uvm. zu sehen sind.

Weitere Infos unter: Diabetes & Rohkost

Green Juice nach Piter Caizer

Zur Zubereitung von „Grünem Saft“ empfiehlt „Wheatgrass Messiah“ Piter Caizer die Green Star-Saftpresse, da kaum eine andere Saftpresse in der Lage ist, frisches Wildgras auszupressen. Zur Herstellung des energiespendenden Chlorophyllsaftes werden neben frisch gesammeltem Grashalmen und Wildkräutern, wie z.B. Brennessel, Distel, Vogelmirre, auch Äpfel, Karotten und andere Gemüsesorten verwendet. Dadurch wird der Saft süßer und sehr schmackhaft. Lt. Piter Caizer ist dieser Saft unentbehrlich für eine gesunde Ernährung. Wie kaum ein anderes Getränk setzt der grüne Wildtrunk in kürzester Zeit enorme Energien frei. Er wirkt antidepressiv (Gras speichert die Liebe der Mutter Erde) und entgiftend. Piter Caizer empfiehlt den Saft auch besonders bei Alkoholproblemen. Alkohol wird oft konsumiert, um ein besseres Gefühl zu bekommen. Letztendlich zieht Alkohol jedoch auch immer negative Gefühle nach sich. Der Chlorophyllsaft neutralisiert diese negativen Gefühle und schafft energiegebende befreiende Impulse.

Essener Brot nach Piter Caizer

ZUTATEN:

  • gekeimter Weizen oder besser noch Kamut (12 Std. einweichen, danach ca. 2-3 Tage jeweils 1-2x pro Tag waschen)
  • gekeimter Buchweizen (6 Std. einweichen, danach ca. 2-3 Tage jeweils 1-2x pro Tag waschen)
  • Leinsamen (zum Binden einfach in etwas Wasser einweichen – aufgrund des hohen Ölanteils ist ein langes Vorkeimen nicht so wichtig)
  • Tomaten (ca. 2 Stck.)
  • Zwiebeln in roher Soja-Sauce eingelegt (ca. 1-2 Stck.)
  • Gewürze wie frischer Rosmarin, etwas Knoblauch, ggf. Peperoni, Pfeffer
  • ggf. Meeresalge

Alles durch den Green Star geben (geschlossenes Sieb), gut vermischen und im Excalibur 12 Stunden trocken. Passt sehr gut zum RawNutella (siehe unten).

Piter Caizer bei der Zubereitung von Essener Brot

Das Original-Rezept von Essener Brot ist im Friedensevangelium beschrieben.

Pilz-Zwiebel-Burger

ZUTATEN:

  • Champignons oder ggf. Shiitake (ca. 5-6 Stck.) mit Zwiebeln (3-4 Stck.) kleingeschnitten in Soja Sauce einweichen
  • eingeweichte Mandeln, Walnüsse und Sonnenblumenkerne
  • frischer Oregano, Rosmarin und Pfeffer
  • Tomate (2 Stck.) und Paprika (1 Stck.)
  • Weizenkeime
  • Leinsamen

Alles durch die Green Star Presse geben (geschlossenes Sieb), gut vermengen, Burger formen und 12 Stunden im Excalibur trocknen.

Kurznotizen Piter Caizer:

  • nur Früchte mit Kernen kaufen, d.h. keine kernlosen Weintrauben, Orangen etc. verzehren, da ihnen die Kraft zum Überleben/Fortpflanzen fehlt
  • das beste Salz entsteht beim Einweichen von Meeresalgen; zum Salzen dieses Wasser benutzen
  • die Green Star Presse, der Vita-Mix Blender und der Excalibur-Trockner sind die besten Investitionen für’s LEBENS!

Raw-Nutella nach Boris Lauser

Rohkost-Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Rohes Nutella

Rohes Nutella

Boris Lauser, gelernter Raw Food Chef des Tree of Life Rejuvenation Center von Gabriel Cousens und heute stolzer Besitzer eine wunderbaren Loftwohnung in Berlin-Kreuzberg, in der er regelmäßig Gourmet-Dinner und Workshops ausrichtet, empfiehlt zur Zubereitung des rohen Nutellas den Vitamix, da mit diesem Gerät die Konsistenz besonders cremig wird. Die Herstellung dauert kaum fünf Minuten. Das fertige Nutella ist im Kühlschrank mindestens zwei Wochen haltbar. Es werden folgende Zutaten benötigt (Mengenangaben geschätzt):

  • Haselnüsse (ca. 400 g)
  • eingeweichte Datteln (ca. 10 Stück)
  • Kakaopulver (ca. 2 EL)
  • flüssiges Kokosöl (ca. 5 EL)

Zuerst die Haselnüsse in den Vitamix geben und solange mixen, bis die Masse etwas buttrig wird. Danach die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut vermengen. Tipp: das Einweichwasser der Datteln kann zum Süßen anderer Speisen, Salatdressings etc. genutzt werden.

Spirulina-Smoothie nach Boris Lauser

ZUTATEN:

  • Kokosnusswasser von Kulau (leider ist das Wasser nicht roh, sondern wurde bei ca. 70° pasteurisiert. Dennoch scheint es eines der Besten auf dem Markt zu sein; persönlich würde ich rohes Kokosmus, Kokosöl oder rohes Kokosmehl vermengt mit Quellwasser vorziehen)
  • Zitronen (mit der weißen Haut, die lt. David Wolfe besonders gesund ist und das Vit.C vor Oxidation schützt)
  • Ingwer
  • Spirulinapulver (gibt es roh z.B. beim BioInsel-Shop)

Alles in den Blender geben – fertig!

Rosen-Nussmilch nach Boris Lauser

  • Nussmilch
  • Orangen
  • Vanille
  • Rosenwasser

Tipp: Neben individuellen Gourmet-Raw-Food-Dinner auf Anfrage kann man bei Boris auch einen phantastischen Catering Service ordern.

Eine kleine Prise Salz für Boris’s Smoothie

Blender Showdown

Welcher Blender ist der Beste? Im Wettkampf stehen der Vitamix (ca. 650 €), der K-Tec (ca. 600 €) und 2 taiwanesische Omni-Modelle (je ca. 250 €). 1. Test: Frucht-Smoothie

Welcher Blender macht das Rennen?

 

  • Orangen
  • Karotten
  • Banane
  • Datteln
  • Dattelwasser
  • Kokosöl
  • Ingwer
  • Vanille
  • etwas Salz
  • Quellwasser
  • Cashew-Nüsse

Anmerkung von Boris Lauser: Cashews sollten nur mäßig verwendet werden, da sie lt. Gabriel Cousens Mikrotoxine enthalten.

Vita-Mix (li.) schafft die cremigste Konsistenz

2. Test: Green-Smoothie

  • Spinat
  • Ananas
  • Banane
  • Karotte
  • Kokoswasser
  • ggf. Quellwasser mit Kokosmus

Die Blender liefen jeweils 30 sec.. Anschließend wurde der Geschmack und die Konsistenz von den Teilnehmern beurteilt.

ERGEBNIS:

Der Vitamix wurde aufgrund seiner überaus cremigen Smoothies für das beste Gerät befunden. Auch den versehentlichen Test „Zerkleinern von unentsteinten Datteln“ überstand er problemlos. An 2. Stelle folgte der K-Tec, der ebenfalls recht cremige Smoothies lieferte. Die Omni-Modelle hingegen waren aufgrund der faserigen Konsitenz schnell aus dem Rennen. Sie haben mit Abstand nicht die cremige Konsistenz der anderen beiden Modelle hinbekommen. Außerdem liefen die Motoren lauter. Somit entstand folgende Rangliste:

1. Platz: Vitamix
2. Platz: K-Tec
3. Platz: Omni-Mix (Design ähnlich wie der Vita-Mix)
4. Platz: Saro Omni Blend V

***

 

RAW-Potlucks

Rohkost-Treffen mit Buffet

Überall in Deutschland finden sogenannte „Raw Potlucks“ statt (rohes Topfglück). Es treffen sich Privatpersonen in der Wohnung eines der anwesenden Teilnehmer und jeder bereitet ein leckeres Rohkostgericht zu und bringt es bereits zubereitet mit. Meist nehmen an die 6 Personen teil, so dass ein nettes 6-Gänge-Menu dabei heraus kommt. Es gab‘ aber auch schon Roh-Potlucks mit an die 100 Teilnehmer, so dass ein großes Roh-Buffet entsteht. Oftmals trifft man dort nicht nur auf nette gleichgesinnte Leute, sondern auch auf richtige kulinarische Genüsse, wie z.B. Nachtischvariationen aus rohem veganen Schokoeis mit frischer Durian. Kontaktdaten zu der Rohkost-Gruppe in Berlin und vielen weiteren Roh-Potlucks sind zu finden auf den Seiten von:

GermanyGoesRaw

***

VERWANDTE SEITEN:

Wer die Rohkost ernsthaft mit in sein Leben integrieren möchte, wird sicher ein paar seiner alten Küchengeräte gegen neue Rohkost-Küchenhelfer austauschen. Da es anfangs in der Rohkost-Umstellung nicht immer ganz einfach ist, sich für die richtigen Geräte zu entscheiden, führe ich nachfolgend ein paar Küchenhelfer auf, die man z.T. in meiner Rohkost-Küche findet und mit denen ich sehr zufrieden bin:

Vitamix-Power-Standmixer

Vitamix macht die cremigsten Smoothies

Welcher Mixer ist der Beste? Nachdem ich zwei Jahre ein günstiges Gerät verwendet habe, nahm ich 2009 an einem Workshop teil, bei dem ein Blender-Test mit Vitamix, Omni und Co. durchgeführt wurde. Das Ergebnis: der Vitamix hat definitiv die cremigsten Smoothies hergestellt. Seit dem Zeitpunkt ist dieses Gerät mein absoluter Favorit. Auch speziell für Schoko– und Grüne Smoothies ist dieses Geräte besonders empfehlenswert. Ob knackige Äpfel, Wildkräuter, Bio-Orangen mit Schale, Kakaobohnen, Datteln, Mandeln für Mandelmilch… alles kein Problem. Die Langlebigkeit dieses Gerätes rechtfertigt meiner Meinung nach den etwas hohen Preis. Wer täglich Smoothies trinken möchte, für den lohnt sich die Anschaffung dieses Gerätes.

Weitere ausführliche Infos unter: Vitamix

Greenstar-Saftpresse

für Saft, Eis, Brot-Trester u.v.m.

Als Entsafter nutze ich die Greenstar-Elite, da dieses Gerät zum einen sehr viel einfacher zu reinigen und zusammenbaubar ist, als andere „Schneckenentsafter“, zum anderen entsaftet das Gerät am schonensten (lt. Dr. Norman Walker) und zudem kann man mit diesem Gerät auch Gras und Wildkräuter absolut problemlos entsaften, was mit einem Zentrifugen-Entsafter nicht möglich ist. Auf diese Weise kann ich sehr einfach meinen Wildkräuteranteil in der Ernährung erhöhen. Und für die Saftfastenkuren, die in der Rohkost-Ernährung immer mal wieder vorkommen, ist solche eine Saftpresse absolut notwenig. Den Trester verwende ich zur Herstellung von Rohkost-Brot, Kräckern oder für Chips. Absolut super ist auch, dass ich mir mit der Greenstar Rohkosteis herstellen kann. Einfach gefrorene Früchte durchgeben und fertig ist das Früchteeis. Gefrorene Bananen mit rohem Kakaopulver ergibt leckeres Schokoeis.

Weitere Infos unter: Green Star Elite

Hurom Juicer Slow-Entsafter

Sanftes entsaften mit mit Mahlnstein-Schraube/Schnecke

Die Schnecke des Hurom Slow Entsafter dreht sich bei niedrigen 70 U/min, um das Maximum an Enzymen, Vitaminen und Mineralien im Saft zu behalten. Diese niedrige Geschwindigkeit hilft auch, weniger Schaum zu generieren (im Gegensatz zu vielen anderen Entsaftern). Dieser ‚pflichtbewußte‘ Slow Juicer hat darüber hinaus eine patentierte Mahlstein-Schraube, die aus GE’s ULTEM Material hergestellt wird. Dieses Material ist 8 Mal stärker im Vergleich zu Schnecken von anderen Single Augers. Das Gehäuse des Entsafters ist geradlinig konzipiert, damit es wenig Platz in Ihrer Küche in Anspruch nimmt. Das reinigen ist sehr einfach und unproblematisch, selbst wenn man den Entsafter mehrmals täglich benutzt.

Weitere Infos unter: Küchenhelfer

Wasserionisator

filtert Schwermetalle

sanuslife_ecaia_ionizer_Führende Rohkost-Experten empfehlen die Anschaffung eines hochwertigen Wasserionisators. Lt. führenden Rohkost-Experten gibt ein Ionisator dem Wasser Struktur, macht es elektrolytisch und lädt es mit Sauerstoff ionisch auf, sodass es zusätzliche Elektronen enthält. Nach Rothkranz heilt das basische ionisierte Wasser aus einem Ionisator, während es auch saures Wasser erzeugen kann, welches Bakterien 100 Mal zuverlässiger beseitigt als jedes Bleichmittel. Britta Diana Petri von der RainbowWay-Akademie empfiehlt den Wasserionisator von Sanuslife.

Weitere Infos unter: Wasserionisierer

Personal Blender

super für unterwegs

Der Personal Blender ist als fixer Smoothie-Maker für kleine Portionen oder für unterwegs absolut optimal. Bei mir ist er im Urlaub immer dabei. Außerdem ist er sehr praktisch zur Herstellung von Salatdressing und Gemüsedips. Bei den Behältern wird ein verschraubbarer Deckel mitgeliefert, so dass der nicht verbrauchte Inhalt einfach in den Kühlschrank gestellt werden kann.

Bestellbar z.B. bei Topfruits oder Küchenhelfer

Allrounder-Küchenmaschine von Phillips

Mixen, entsaften, pürieren

Wer finanziell nicht ganz so tief in die Tasche greifen kann oder möchte, für den bietet die Philips Küchenmaschine für ca. € 175 eine gute Alternative. Petra Birr, Rohkost-Zubereiterin und Heilpraktikerin aus Berlin, arbeitet und empfiehlt dieses Gerät ebenfalls. Das Gerät verfügt über einen Entsaftungsaufsatz für Obst, Ingwer, Karotte etc., einen Blender für Mandelmilch, Smoothies etc., eine Zitruspresse und einen Food Processor zur Herstellung von Salat, Mayo, Rohkost-Brot etc.. Dieses Kombigerät bietet ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis und war mein Einstiegsgerät. Es verfügt über ein sehr schönes Aluminium-Design, ist sehr kompakt, leicht zu reinigen (die Messer im Blender sind herausnehmbar) und die Aufsätze sind spülmaschinenfest (was bei Küchenmaschinen meist nicht üblich ist). Der Motor ist zudem robust und leistungsstark und hat den Petra Birr – Dauertest nach eigenen Angaben sehr gut überstanden. Kompromisse muss man in der Cremigkeit der Smoothies machen und dass sich Wildkräuter weniger gut verarbeiten lassen.

Weitere Infos unter:  Küchenhelfer

Sedona oder Excalibur

für Rohkostbrot, Kräcker, Chips uvm.

Dieser Dehydrator eignet sich super zum Dörren von Trockenobst, Gemüsesticks, Knäckebrot, Pilzburgern, Mandelbrot uvm.. Alternativ kann man aber auch zum Trocknen einen Umluftbackofen benutzen. Von daher hat die Anschaffung von Vitamix und Greenstar vorab meist eine etwas höhere Priorität als an Dörrgerät. Allerdings werden die Kräcker im niedrig temperierten Backofen nicht ganz so kross. Diese werden im Dörrgerät knackiger. Neben dem Excalibur gibt es seit 2010 den Sedona-Trockner, der über eine Glastür verfügt und ähnlich wie ein backofen wirkt. Die Geräte sind in verschiedenen Größen, d.h. mit einer unterschiedlichen Anzahl an Einschubböden bestellbar.

Weitere Infos unter: Dörrgeräte

Mobiler Filter

für basisches ionisiertes Wasser

ecaia_carafe_SanuslifeLt. Foodwatch und Unesco-Studien ist nicht nur Leitungswasser sondern auch Mineralwasser oftmals mit Schadstoffen, Schwermetallen oder Medikamentenrückständen belastet (siehe Wasser). Abgefülltes Wasser ist größtenteils ebenso wenig belebtes Wasser wie Leitungswasser. Viele Sorten verfügen sogar über einen sauren ph-Wert.

Wer sich keinen teuren Wasserionisierer leisten kann, sollte ggf. über den Kauf eines kleinen mobilen Wasserfilters nachdenken. Von Sanuslife gibt es einen Filter für ca. 160 Euro, der basisches und ionisiertes Wasser erzeugt.

Weitere Infos unter: Wasserfilter

Keimgeräte und -gläser

keimen leicht gemacht

Die Eschenfeldergläser sind schön und praktisch. Man kann aber auch jedes andere Glas verwenden und einfach ein Netz mit Gummiband darüber spannen, z.B. aus den Fliegengitterstoff o.ä. Das Einweichen von Nüssen und Körnern ist generell vorm Verzehr empfehlenswert, da dadurch die Enzymblocker abgebaut werden und die Körner und Nüsse leichter verdaulich werden. Neben Keimgläsern gibt es auch noch weitere Keimgeräte, z.B. der FreshLife.

Keimgeräte gibt es u.a. bei Rohkost-amazon

Spiralo

Zucchini-Nudeln einfach und spaßig herstellen

Lurch_SpiraliDiese Geräte zur Herstellung von Rohkost-Nudeln sind z.T. bekannt unter den Namen Saladacco, Chef Cutter, Legumette oder Julienne Slicer etc.. Für Familien mit Kinder sind es zudem spaßige Küchenhelfer. Lasagnenudeln oder dünne Nudeln aus Zucchini lassen sich auch mit einem Sparschäler und Messer herstellen. Das ist jedoch etwas aufwendiger. Der Zucchinischneider wird von vielen Rohkost-Zubereitern verwendet, wie z.B. Mimi Kirk, eine über 70-jährige Rohköstlerin, die 2010 zur sexiest Vegetarierin unter 50 gewählt wurde.

Ein Spirali von Lurch gibt es z.B. im Rohkost-Versandhandel.

Weitere Infos unter:  Küchenhelfer

Twister Mixer Wasservitalisierer

Tragbarerer Mixer und Wasserbelebung in einem

Mit 9000 Umdrehungen pro Minute mixt der Twister dickes Pulver, ohne dass sich Klumpen wie beim Gebrauch herkömmlicher Handmixer bilden. Zu beachten ist, dass man erst das Wasser, dann das Pulver in den Behälter gibt. So lassen sich hervorragend schnelle Pulver-Shakes herstellen. Der Twister eignet sich aber auch für Heißgetränke oder Suppen. Da der Twister kein Messer besitzt, ist er zum Zerkleinern, wie z.B. bei Smoothies oder Ähnliches nicht geeignet. Der Twister ist leicht handhabbar und einfach zu reinigen. Darüber hinaus produziert der Twister einen rechtsdrehenden Wirbel, wodurch energetisiertes Wasser nach dem Naturquellenprinzip entsteht (Schauberger Prinzip). Um eine optimale Vitalisierung des Getränks zu erreichen, empfiehlt es sich, den Twister eine Minute lang laufen zu lassen. Der Twister ist ideal für unterwegs, da er mit Batterien betrieben wird. Wiederaufladbare Akkus sind empfehlenswert.

Bestellmöglichkeit z.B. im Regenbogenkreis


VERWANDTE THEMEN:

Rohkost-Versandhandel – Rohkost-Zutaten nach Hause geliefert

Rohkost-Bücher – für eine gesündere Welt

Bio-Produkte – Welche verfügen über Rohkostqualität?

Rohkost-DVDs – Vitalkostzubereitung leicht gemacht

Rohkost-Geräte – die flinken Küchenhelfer

%d Bloggern gefällt das: