Boris Lauser

Schoko-Wohlfühl-Advents-Sonntag im Wamos am 13.12.09

Weihnachtlich geschmückt, gemütliche Atmosphäre bei Kerzenlicht und ein leicht schokoladiger Adventsduft in der Luft… so erwartete uns das Wamos-Zentrum in Berlin zum rohköstlichen Weihnachts-Workshop mit Annika Mongan und Boris Lauser. Die beiden Raw-Food-Chefs überraschten mit tollen rohköstlichen Schokoladen-Rezepten von Schokotafeln der 4 Elemente über Superfood-Crunchys bis hin zu Schoko-Trüffeln. Neben leckeren Schokonaschereien gab es auch Piter Caizers Nutburger mit tollem Rohkost-Dip und Salat.

Veranstalter Alexander Herrmann mit Raw Food Chef Annika Mongan

Veranstalter Alexander Herrmann http://www.thebestever.de mit Raw Food Chef Annika Mongan

Zum krönenden Abschluss konnten die Teilnehmer dann die „berauschende Wirkung“ der Schokolade voll und ganz bei der entspannt-spaßigen Groove-Yoga-Dance-Session von Boris Lauser (www.balive.org) zum Ausdruck bringen.

Elemental Chocolates von Annika Mongan

Kakao ist das komplexeste Nahrungsmittel der Welt. Kein anderes Lebensmitteln enthält mehr Antioxidanten (30 x mehr al grüner Tee). Außerdem ist Kakao die Nr. 1 Quelle an Magnesium. Lt. Annika Mongan baut man sogar durch die Enzyme der rohen Schokolade Körpergewicht ab. Da Kakao außerdem die Kapillaren und Zellen des Körpers öffnet, kann man es optimal mit Superfoods kombinieren. Die hierin enthaltenen Stoffe werden somit vom Körper rasch aufgenommen. Annika demonstrierte die Zubereitung von solchen Super-Schokoladen. Ihre Meister-Schokolade, die Spirit of Abundance wird aus den 4 Elementen hergestellt.

Annika Mongan stellt Superfood-Schokolade her

Annika Mongan stellt Superfood-Schokolade her

Rohe Schokolade nach den 4 Elementen

Zuerst wird die cremefarbenen Kakaobutter (gibt es in Rohqualität z.B. im Superfood-Store) vorsichtig in einem Topf geschmolzen. Der Schmelzpunkt liegt bei ca. 36°. Die flüssige Kakaobutter (ca. 4 – 5 EL) wird mit folgenden Zutaten im Blender gemixt:

  • roher Honig ca. 1 EL je nach Geschmack
  • rohes Kakaopulver (gibt es z.B. im Superfood-Store)
  • Kakao-Nibs (z.B. von rohundvital)
  • Rohe Kokosnussfett (von Dr. Goerg Premium Kokosnussprodukte)
  • Blütenpollen (vom Imker)
  • und jeweils eine kleine Portion der 4 Elemente

WASSER

  • Kelp (Alge)
  • Spirulina (wurde schon von den Azteken der Schokolade beigefügt; gibt es bei der bioInsel)
  • Chlorella (das Blaupigment hilft gegen Krebs; der hohe Chlorophyllgehalt wirkt blutbildend und -reinigend)
  • Meersalz/Himalayasalz

ERDE

  • Maca (gut für die Schilddrüse, Aphrodisiakum z.B. im Superfood-Store)
  • Chaga-Pilz (wächst wie ein Tumor an Birkenbäumen, ist das Immunsystem des Baumes, starke medizinische Wirkung, soll sogar gegen Krebs und bei HIV wirken); alternativ Reishi
  • Zeolith (Vulkangestein, ähnlich wie Heilerde, nur in flüssiger Form erhältlich; bindet die Giftstoffe, die z.B. von den anderen Superfoods frei gesetzt werden)

FEUER

  • Zimt (aphrodisierend, senkt den Blutzucker)
  • Muskatnus (psychoaktive Substanzen, nur in geringen Mengen verwenden)
  • Kardamum
  • Ingwer (aphrodisierend)
  • Chilli (öffnet die Zellen, so dass Nährstoffe gut aufgenommen werden können; die „heiße“ Wirkung passt gut zur kühlenden Wirkung des Kakaos)
  • Vanille (aphrodisierend; die Vanille-Orchidee wächst in den Kakaobäumen; Vanilla ist der „weibliche Gott“, Kakao der „männliche Gott“)

LUFT

  • Hanf (gutes Gleichgewicht zwischen Omega 3 + 6)
  • Bienenpollen (enthält alle essenziellen Aminosäuren)
  • Kakao-Nibs (erhältlich bei rohundvital oder rohe Kakaobohnen von z.B. zerkleinern)
Raw Magic Chocolate - Annikas "Spirit of Abundance"

Raw Magic Chocolate – Annikas „Spirit of Abundance“

Superfood-Schoko-Smoothie (Blender Clean)

  • Wasser und
  • Walnüsse (ca. 12 h eingeweicht, zur Aktivierung der Enzyme. Sehr wichtig!!! da die Enzymblocker die Verdauung erschweren und zu Allergien führen können)

Die beiden Zutaten mixen und anschl. die Nussmilch durch ein Sieb/Netz geben.

  • Rohes Kakaopulver (3 – 4 EL)
  • Honig (1 – 2 EL)
  • Maca
  • Chilli
  • Ingwer
  • Salz
  • Vanille

hinzugeben, alles mixen und feritg ist der Power-Drink.

Lt. Annika ist es speziell bei Schokolade wichtig auf Bio-Rohkost-Produkte  zu achten, da konventioneller Kakao oft unter extrem schlechten und ausbeuterischen Arbeitsbedingungen angebaut wird bis hin zu Kinderarbeit, Kinderhandel und sogar Sklaverei (siehe Wikipedia) und:
ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=5555724

Kakaobäume aus kbA hingegen werden unter Fair Trade Bedingungen angebaut. I.d.R. werden die neuen Pflanzen direkt in den Dschungel hinein gepflanzt. Oftmals werden Regenwaldflächen zum Anbau der Bio-Kakaobäume gekauft und bleiben somit erhalten. Die Schalen der Kakaobohnen bereichern zusätzlich den Mutterboden.

Ein weiterer wichtiger Grund ist, dass lt. Annika bei nahezu 100% aller konventionellen Schokoladen Blei gefunden wurde. Bei roher Schokolade hingegen nicht.

Boris Lausers Grüntee-Orangenblüten-Schokolade

Weiße Schokolade wird aus Kakaobutter und Cashew Nüssen hergestellt. Boris gibt beides einfach durch die Green Star-Presse und vermengt die dabei entstehende Masse mit folgenden Zutaten:

  • Grüner Tee – Pulver (sieben)
  • Honig (am besten neutral schmeckenden Akazienhonig)
  • Vanille
  • Orangenschalen von 2 Orangen
  • Salz (bringt die Geschmacksnuancen hervor)
Boris Lauser mit rohen Grüntee-Schoko-Bällchen

Boris Lauser mit rohen Grüntee-Schoko-Bällchen

Superfood-Schokoladen-Crunchy

Zur Herstellung der Crunchy-Schokolade werden die Cashew-Kerne und die Kakao-Nibs durch die Green Star gegeben. Anschließend wird die Masse mit Kokosöl und den anderen Zutaten zu einer flüssigen Masse vermengt. Das ganze ca. 30 min. kühl stellen.

  • Rohe Kakao-Nibs (1 Teil) durch den GreenStar geben (die Nibs gibt es z.B. bei rohundvital)
  • Rohe Cashew (2-3 Teile) durch den GreenStar geben
  • Kokosöl dazugeben (gibt es roh z.B. von Dr. Goerg Premium Kokosnussprodukte)
  • Kakaopulver sieben (ca. 3-4 EL / im gleichen Mengenverhältnis zum Kokosöl)
  • Akazienhonig und/oder rohen Agavendicksaft (z.B. bei Keimling) je nach Geschmack süßen
  • Maca (z.B. im Superfood-Store)
  • Goji (z.B. von Keimling)
  • Muskatnus (ca. 1/8)
  • Blütenpollen
  • geschälte Hanfsamen
  • Cayenne-Pfeffer

Mit dem GreenStar weiße Schokolade aus Cashew-Kernen und Kakaobutter zubereiten

Mit dem GreenStar wird weiße Schokolade aus Cashew-Kernen und Kakaobutter zubereitet

Für 2010 werden weitere Raw-Food-Workshops geplant. Sobald Termine feststehen, erfolgt die Einladung von Alexander Herrmann über Facebook. Zusätzlich werden die Events auch auf seiner Seite TheBestEver.de bekannt gegeben.

%d Bloggern gefällt das: