Mein Rohkostweg

Heike Michaelsen hat sich mit einer Ernährungsumstellung nicht nur ihre Gesundheit zurückgeholt, für sie war dies auch der erste Schritt in die Berufung und der darauf folgenden Erfüllung und Verwirklichung ihres ganz persönlichen Lebensweges. Als Betreiberin vieler Gesundheitswebsites und Autorin mehrerer Bücher, gibt die das Wissen weiter, wie jeder von uns zur wahren Gesundheit zurückfinden kann, seine Berufung lebt und die ureigensten Träume verwirklicht. 

***

Text von Heike Michaelsen:

Seit Frühjahr 2007 bin ich der Rohkost verfallen.

Eigentlich wollte ich nur eine Woche Basenfasten nach Sabine Wacker ausprobieren, um meinen Körper zu entsäuern. Das Basenfasten besteht aus mindestens 80% Rohkost und bei Bedarf aus einem warmen veganen Basengericht am Abend, wie z.B. sanft gedünstetes Gemüse oder Kartoffeln. Nach dieser Woche ging es mir so unglaublich gut, dass eine weitere Woche folgte. Ich hatte mich zu dem Zeitpunkt schon damit abgefunden, dass ich Zeit meines Lebens mit den sehr starken Schmerzen einer chronischen Magen-/Darmentzündung leben musste, die laut Schulmedizin als unheilbar galt. Um so überraschter war ich, dass die Symptome durch das Basenfasten nahezu verschwanden. Da ich bis zu dem Zeitpunkt noch nie was von Rohkost, Urkost, Sonnendiät oder ähnlichem gehört hatte, wusste ich im ersten Moment überhaupt nicht, was in meinem Körper eigentlich los war. Ich wusste nur, dass es mit der Ernährung und/oder Entgiftung zu tun haben musste. Somit durchstöberte ich kurz nach dieser Erfahrung die Ernährungsecken sämtlicher Buchhandlungen ohne genau zu wissen, wonach ich überhaupt suchte. Doch dann stieß ich plötzlich auf das Buch mit dem unglaublichen Titel „Willst du gesund sein, vergiß den Kochtopf“. Auch wenn diese Aussage für mich total irrational klang, schlug ich ein paar Seiten auf und ging mit dem Gelesenen sofort in tiefe Resonanz. Auch das Inhaltsverzeichnis las sich absolut spektakulär, so dass ich das Buch sofort kaufte und dessen Inhalt quasi über Nacht las. Fassungslos stellt ich dabei fest, dass in diesem kleinen Taschenbuch die Lösung all unserer Gesundheitsprobleme lag…

Von dem Moment an war das Interesse für die Rohkost in mir geweckt. In den folgenen Wochen kaufte ich alle Bücher, die ich über Rohkost kriegen konnte. Es waren seinerzeit wohl so an die 40 Rohkostbücher, die es in deutscher Sprache gab. Neben David Wolfes Sonnendiät las ich Walkers – Auch Sie können jünger werden, Gabriel Cousens spirituellen Ernährungslehren, der Gesundheits-Konz vom Franz und später dann auch die englische Originalausgabe von Markus Rothkranz Heile dich selbst, die ich so beeindruckend fand, dass ich sogleich einen Verleger für dieses Motivationsbuch suchte und fand.

Wie ein Schock!

Im ersten Moment traf es mich wie ein Schock, dass der Großteil der Zivilisationskrankheiten scheinbar auf so einfache und simple Weise zu heilen ist. Geradezu lächerlich erschien mir die Lösung… aber in der Tat. Seit der Umstellung auf die vegane Rohkost mit grünen Säften und einem hohen Wildkräuteranteil blicke ich auf die gesündesten und besten Jahre meines Lebens zurück.

Die 1. Offenbarung – Gesundheit für Körper & Seele

Und somit ist die Rohkost für mich die größte Offenbarung und das beste Geschenk, welches ich vom Leben erhalten habe. Und es geht stetig weiter, denn die naturbelassenen LEBENsmittel schenken mir nicht nur körperliche Gesundheit, sondern auch innere Harmonie. Ich erkannte, dass die reine unverfälschte Energie der biologisch angebauten Pflanzen und Wildkräuter sich nicht nur positiv auf den Körper auswirken, sondern auch auf Herz, Geist und Seele.

Die 2. Offenbarung – Kulinarischer Genuss

Im Laufe der Zeit kam dann die 2. Offenbarung, die ich zum einen auf der Vitalkost-Messe Rohvolution und zum anderen auf einer Rohkostreise durch die Staaten erleben durfte. Dass frisch gepresste Säfte und Smoothies besser schmecken als alle anderen Getränke dieser Welt, war mit schon lange klar. Und dass jedermann mit Wonne Ananas, Mango & Co. verspeist, ist auch offensichtlich. Aber dass die Gourmet-Rohkost das Potential hat, kulinarisch alles in den Schatten zu stellen, was es bisher an erlesener Küche auf diesem Planeten gibt, war mir bis dato nicht klar. Aber nicht umsonst wurde der in Amerika lebende Matthey Kenney mit seinem Edel-Raw-Food-Restaurant in New York „Pure Food and Wine“ zu den 10 besten Nachwuchsköchen des Landes premiert. Die Gourmet-Vitalkost, die unter 42°C die traumhaftesten Gerichte aus rohen, biologischen und veganen Produkten herstellt, begeisterte mich so sehr, dass ich viele Rohkost-Zubereitungs-Workshops besuchte, wie z.B. mit Boris Lauser, Urs Hochstrasser, Piter Caizer, Wurzel-Kongress mit David WolfeAnnika Mongan  etc. und sogar im amerikanischen Living Light Culinary Arts Institute von Cherie Soria mein „Raw Culinary Art Certification“ absolviert habe.

Mocca-Torte rohvegan

Haselnuss-Torte roh-vegan-bio auf Cashewkernbasis – kein Zucker, keine Zusätze, alles naturrein!

Mein Traum

Aus dieser tiefgreifenden Erfahrung, mit den köstlichsten Gerichten aller Zeiten eine Gesundheit in nie erlebter Form herzustellen, entstand der Wunsch, diese wunderbare Energie verstärkt in die Welt zu bringen. Es entstand nicht nur der Wunsch danach, sondern vielmehr ein Verlangen… hatten mir die neuen Erkenntnisse doch so manche schlaflose Nacht bereitet. Als gelernte Marketingfachwirtin studierte und analysierte ich daraufhin den deutschen Rohkostmarkt und stellt nach kurzer Zeit fest, dass es überall im Lande die herrlichsten Rohkosttreffen, -workshops, -reisen, -camps uvm. gab. Es entstand die Idee, die Energie aller für die Rohkost tätigen Personen und Unternehmen zu bündeln und als eine Botschaft in die Welt zu geben, so dass auch der Rest des Landes merkt, was wir längst wissen:

G E R M A N Y    G O E S    R A W   !  !  !

Mit dem Start der Website GermanyGoesRaw habe ich mir dann folgende Punkte zur Aufgabe gemacht:

  • Erstellung eines Rohkost-Eventkalenders, der über alle Vitalkost-Treffen in Deutschland informiert (nach umfangreichen Recherchen habe ich allein in 2010 über 600!!! herausgefunden)
  • Roh-Potlucks in jeder deutschen Großstadt initiieren (in bzw. im direkten Umfeld von 85% aller deutschen Großstädte gibt es ihn jetzt: den Roh-Potluck!!! – Anfang 2010 hatten ihn gerade mal 2,5% aller Großstädte)
  • neue Rohkost-Treffen und -Workshops gründen, z.B. „Love yourself raw
  • Rohkost-Idealisten aus aller Welt für deutsche Roh-Events gewinnen, z.B. Markus Rothkranz auf der Rohvolution Berlin & Speyer
  • umfangreiche Pressearbeiten über die neuesten Rohkost-Trends
  • per Newsletter über die Roh-Branche informieren
  • Ideengeber neuer Rohkost-Projekte (z.B. der Eventkalender von lifefood)
  • umfangreiche Websites erstellen, zum einen zur Ernährungsaufklärung, Entgiftung, ganzheitlichen liebenden Lebensweise etc. (www.rohspirit.de) und zum anderen über alle Roh-Treffen in Deutschland sowie Rohkost-Bezugsquellen und Rohkost-Initiatoren (www.GermanyGoesRaw.de)
  • Rohkost-Trends aus aller Welt in Erfahrung bringen und in einem Raw Tour Bericht ausführlich darüber informieren
  • Übersetzungsarbeit von inspirierenden Rohkosttexten, die es in der Form in D kaum gibt, z.B. von Markus Rothkranz

Rohkost und die persönliche Berufung!

Mittlerweile sind einige Jahre nach Gründung von GermanyGoesRaw vergangen. Es folgten viele weitere Rohkost-Projekte wie rohzepte (anklicken) – meine Lieblings-Rohkost-Rezepte – oder HippocratesInst.de (50 Jahre Heilerfahrung mit Rohkost) u.v.m. Die rein pflanzliche Rohkost-Ernährung ist zu meinem ständigen Begleiter geworden und ich erlebe dies als ein wunderbares Geschenk. Somit ist es mir eine Freude, die wertvollen Informationen über die Heilwirkung der Rohkost weiter in der Welt zu verbreiten! Und so habe ich sogar über die Rohkost meine persönliche Berufung gefunden.

 

***

Weitere Infos über meine Rohkost-Reisen und meinen Lebensweg zur Rohkost sind u.a. in den folgenden Interviews und Presseberichten beschrieben:

Die Wurzel Vitalkosttour durch die Staaten in 2010

Die Wurzel: Liebe Heike, wenn man auf Deine Homepage www.rohspirit.de im Internet geht, stellt man nach einigem „Durchklicken“ sehr schnell fest, dass Du im Vitalkostbereich sehr aktiv bist und nicht alleine vor Dich „hinwurschtelst“, sondern mit vielen anderen Vitalköstlern in einem Art internationalen Vitalkost-Netzwerk zusammenarbeitest, so auch mit dem Projekt  www.GermanyGoesRaw.de. Wie ist dieses Netzwerk entstanden und wann hast Du das Projekt „Germany Goes Raw“ ins Leben gerufen? Wer verbirgt sich hinter diesem Projekt?

Heike Michaelsen: Die Idee von GermanyGoesRaw ging mir schon eine ganze Weile durch den Kopf, vor allem seitdem ich aktiv nach Vitalköstlern und entsprechenden Events Ausschau gehalten habe. Mir wurde bei der Suche bewusst, dass es eine enorme Fülle und Vielfalt an Vitalkost-Workshops, Vitalkostreisen, Livingfood- Anbietern und Foren in Deutschland gibt… weiterlesen im Interview „Rohkost-Tour durch die Staaten“ (1,3 MB – pdf-Datei) oder Textversion.

RainbowWay 08/2011 – Heike Michaelsen – Schöpferin von GermanyGoesRaw

Britta Diana Petri: Liebe Heike! Du bist die Schöpferin von „Germany goes raw“ und kommunizierst die Rohkost deutschlandweit und sogar weltweit. Damit leistest Du einen gigantischen Beitrag, um die Rohkost „in aller Munde und Herzen“ zu bringen. Du hast viele Dinge mit auf den Weg gebracht und viele Verbindungen hergestellt, woraus sich Neues und Großes entwickeln konnte. Kaum jemand weiß, oder kann sich vorstellen, wie viele Kontakte und Events, praktisch auf Deine Vorarbeit zurückzuführen sind. Du berichtest viel über die Rohkost, Rohkost-Events und Heroh ́s, wie Du sie nennst. Heute wollen wir ein bisschen über die ganz persönliche Philosophie von Heroh, Heike Michaelsen, erfahren! Hast Du ein paar Zeilen für uns?

Heike Michaelsen: Meine „individuelle Philosophie“ geht weit über die Rohkost hinaus. Es geht nicht nur darum gesund zu essen, sondern auch darum, sich allem anderen gegenüber gesund zu verhalten. Ganz voran stelle ich dabei die Beziehungen aus unserem direkten Umfeld, bei denen es sehr wichtig ist, aus destruktiven Strukturen auszusteigen und statt dessen ganz gezielt darauf zu achten, dass wir uns mit den Menschen umgeben, die uns gut tun und mit denen wir uns gegenseitig bereichern können. Weiterlesen in den RainbowWay-News (pdf-Datei).

Natürlich Leben 10/2010 – Ein rohköstlicher Werdegang in moderner Zeit

Heike Michaelsen von GermanyGoesRaw wird am 16.07.11 auf dem Gesundheitskongress in Kisslegg einen Vortrag halten zum Thema „Wie die vegane Frischkost das Internet erobert“. Heike gründete das unabhängige Informationsportal „GermanyGoes- Raw“ für den Bereich Vitalkost und gesunde Ernährung und führte Markus Rothkranz in Deutschland ein. Alle in Deutschland stattfindenden Vitalkostevents, -Messen, -Workshops, -Treffen, sowie -Camps, -Restaurants und -Pensionen werden auf dieser Plattform bekannt gegeben.

Heike ist eine wunderbare und engagierte Rohköstlerin, die ich (Brigitte Rondholz) ebenso wie Markus Anfang Oktober kennen lernen konnte und die mich ebenso wie Markus mit ihrer positiven Ausstrahlung überzeugte. Sie wird Euch von ihrer wichtigen und zusammenführenden Arbeit im Internet berichten, aber auch ihren persönlichen Werdegang in Wort und vielen Bildern mit uns teilen.

Heilkost – Heike Michaelsen – Stimme und Netzwerkerin der Rohkost

Heute möchte ich Euch Heike Michaelsen vorstellen, die den meisten schon durch ihre Projekte “GermanyGoesRaw” und “WorldGoesRaw” bzw. durch die Einladung von Markus Rothkranz nach Deutschland bekannt ist. Heike ist auch Autorin des Buches “Raw Food – gesund durch Kalifornien
Wie man sich auf einer Rundreise durch die Staaten verjüngt”

Heike Michaelsen nutzt Ihr Know How im Bereich Marketing um die Rohkost zu fördern, die Rohkost mehr Menschen zugänglich zu machen und die Rohköstler miteinander zu vernetzten.

Mit ihrer unermüdlichen und ausgezeichneten Arbeit verleiht Heike Michaelsen der Rohkost eine Stimme! Vielen Dank für diese ehrenamtliche Aufgabe!

roh-macht-froh – SuperheROHine im Interview – Heike Michaelsen

Die Marketing-Fachfrau Heike Michaelsen hat sich die Rohkost auf ihre Fahnen geschrieben & propagiert diese seit einiger Zeit sehr erfolgreich über ihre Website GermanyGoesRaw – für mehr Rohkost in Deutschland. Das Portal bietet neben vielen interessanten Links & Informationen rund um die Rohkost vor allem einen ausführlichen, gut gepflegten Veranstaltungskalender. Für moderne RohköstlerInnen, die so gar nicht dem Bild des asketisch Möhren futternden Klischee-Ökos entsprechen, hat sie den Begriff “SuperheROH” geprägt… weiterlesen.

PRESSEBEISPIELE:

Und hier eine kleine Auswahl meiner aktuellen Presseberichte, die ich in der Internet-Presse veröffentliche und regelmäßig an weit über 100 Fachverlage und Medien aus den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Fitness etc. versende:

Über Unterstützung jeglicher Art freue ich mich und danke an dieser Stelle schon mal jedem, der mit Stärke, Gesundheit, Liebe und Freude diese vitalspendene Kraft ins Leben bringt. Gemeinsam die Rohkost-Energie in diese Welt bringen! Du möchtest die Arbeit von rohspiritGermanyGoesRaw und weiteren Rohkost-Projekten unterstützen? Dann findest du hier weitere Infos, wie du dich mit einbringen kannst: „Zusammen für die Rohkost“. Ein herzlicher Dank geht an alle Unterstützer. In Liebe zur Rohkost! Heike

***

VERWANDTE THEMEN:

GermanyGoesRaw – Deutschland isst Rohkost

Weltgesundheitsprojekt – für eine gesündere Welt

Rohkost-News – bestellen und regelmäßig lesen

Spenden – zur Unterstützung des Rohkost-Trends

Basenfasten – meine ganz persönliche Entdeckung

 

%d Bloggern gefällt das: