Rohkost-Erfahrungsbericht

Rohkost-Tipps auf dem Weg der Umstellung

Basenfasten_für_SieMit der Rohkost habe ich 2007 durch Zufall begonnen, als ich eine Woche lang das Basenfasten, was hauptsächlich aus rein pflanzlicher Rohkost besteht, durchgeführt habe. Nach dieser Woche habe ich mich so unglaublich leicht, vital und fit gefühlt, dass ich mich sofort entschieden habe, diese Ernährung noch weiter fortzuführen. Im Laufe der kommenden Wochen kam ich dahinter, dass die vegane Rohkost der Schlüssel und entscheidende Faktor war, warum ich zum einen über mehr Energie verfügte und zum anderen sich Krankheiten wie von allen verabschiedeten, z.B. eine chronische Magen- und Darmentzündung, die mir bereits seit Jahrzehnten starke Schmerzen und Unwohlsein bereitet hatte, Hautunreinheiten, Sonnenallergie, Regelbeschwerden (PMS), Endometriose und vieles mehr.

Aufgrund dieser positiven Erfahrungen, war für mich sofort klar, dass ich nie mehr zu meiner alten Ernährung zurückkehren werde. Natürlich kommt es gerade in der Anfangszeit immer wieder zu Ausnahmen, da wir alle in die Lebensmittelsüchte hineingeboren wurden. Aber je mehr ich mich mit dem Thema vegan und Rohkost auseinandersetzte, desto seltener wurden die Ausnahmen. Das Wissen über diese gesunde Form der Ernährung ist so überzeugend, dass es sich wie von allein immer mehr und mehr im Sein manifestiert.

Grünes-Weizengras2010 stieß ich dann auf die sogenannte Hippocrates-Ernährung, eine grüne proteinreiche Form, die vorwiegend aus Sprossen, grünen Säften, grünem Blattgemüse und etwas zuckerarmen Gemüse und Wurzelsorten besteht. Diese Ernährungsform wurde von der Weizengras-Pionierin Ann Wigmore entwickelt und wird seit ca. 60 Jahren am Hippocrates Health Institute zur Selbstheilung gelehrt. Das dortige Kurprogramm empfiehlt bei Krankheit auf 100% vegane Rohkost umzusteigen (unter therapeutischer Anleitung). Diese ist solange fortzuführen, bis der Körper gesundet ist. Gesunden Menschen wird empfohlen, sich weiterhin und lebenslang zu 100% bio-vegan zu ernähren mit einem hohen Rohkostanteil von mindestens 75 – 80 %. Laut dem Institutleiter, Dr. Brian Clement, haben Studien gezeigt, dass ein gesunder Mensch ca. 20 – 25% leicht gedünstete Pflanzennahrung kompensieren kann. Sobald der Anteil an erhitzter Nahrung höher ist, kommt es zumeist zu gesundheitlichen Problemen.

Rohkostküche – Dörrgerät statt Backofen

Annex-Küche-ohne-BackofenFür mich selbst habe ich herausgefunden, dass es mir am Besten geht, wenn meine Ernährung komplett aus rein pflanzlicher Rohkost besteht. Auf diese Weise verfüge ich über die meiste Energie, fühle mich geistig sehr klar und bin mit allem sehr positiv inspiriert. Da mich dieser Lebensstil somit mit sehr viel Freude erfüllt, lebe ich diese Form recht konsequent. Daher habe ich mich vor ein paar Jahren beim Kauf einer Küche ganz bewusst entschieden, diese ohne Backofen und Herd ausstatten zu lassen. Längst hatten sich Dörrgerät, Hochleistungsmixer, schonender Entsafter, Keimgeräte, Wasserfilter mit Energetisierer und vieles mehr an Rohkost-Utensilien in meiner von Mikrogrün sprießenden „Zubereitungswerkstatt“ breit gemacht. Wenn ich mir Essen zubereite, dann geht es somit immer rohköstlich zu. Im allgemeinen sind es Sprossensalate oder Gemüse- und Algennudeln mit einer leckeren rohveganen Soße. Hin und wieder bereite ich Gourmet-Rohkost zu, und im Winter mixe ich mir gerne scharfe und warme Rohkostsuppen. Nach vielen Jahren der Rohkost schätze ich diese Form nicht nur als die gesündeste, sondern – mit den natürlichen Geschmacksstoffen – auch als leckerste Art der Ernährung. Nur in der lebendigen Rohkost sind noch alle puren Geschmacksstoffe enthalten, die beim Kochen über den Dampf an die Luft abgegeben werden. Von daher erscheint nach einer Gewissen Zeit der rohköstlichen Ernährung der Geschmack von Gekochtem auch eher langweilig oder fad. Die eher geschmacklosen Kochspeisen werden somit in der traditionellen Küche nur durch das Hinzufügen von Salz, Zucker oder starken Gewürzen interessant gemacht.

Natürlich Schmecken

Mit der Rohkost stellt sich der Gaumen wieder nach und nach auf die natürlichen und ursprünglichen Geschmacksnuancen der unverarbeiteten Nahrung ein. Die Geschmacksknospen regenerieren sich und der Geschmackssinn öffnet sich wieder für ungeahnte und nie da gewesene Gaumenfreuden.

Umgang mit Süchten und Ausnahmen

Denjenigen, die gerade mit der Rohkost beginnen, würde ich empfehlen, das Thema der Ausnahmen und Lebensmittelsüchte entspannt anzugehen. Es kommt immer wieder vor, dass man Gelüste auf etwas Ungesundes oder Gekochtes hat. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

  • entweder bietet man dem Körper eine gesunde Alternative an, z.B. ein tolles Rohkost-Gourmet-Rezept (das wirkt bei mir immer) oder
  • man probiert das Gekochte und stellt meist unmittelbar fest, dass es gar nicht mehr so lecker schmeckt, wie man es in Erinnerung hatte.

Nie mehr Mittagstief

Zudem ist es hilfreich, bei Ausnahmen auf den Körper zu achten. Nach dem Essen von gekochter oder verarbeiteter Nahrung geben die Organe und der Körper an sich sehr schnell Signale, dass sie dieses Essen nicht befürworten. Oft fühlt man sich danach schlapp und das Essen liegt schwer im Magen. Wenn man sich von Rohkost ernährt, verschwindet das bekannte Mittagstief und man fühlt sich gleichbleibend fit über den Tag. Einzige Ausnahme: man überisst sich. Ein zu viel an Nahrung sollte man auch in der Rohkost-Ernährung vermeiden.

Natürliche Suchthemmer

Weiterhin gibt es hochwertige Lebensmittel, die bei Gelüsten nach Zucker oder gekochter Nahrung eingesetzt werden können. Chlorella ist z.B. hilfreich und wirksam bei Zuckersucht. Gesprosster oder gekeimter Bockhornkleesamen hilft bei allgemeinen Essensgelüsten. An dieser Stelle sind auch die unterstützenden Detoxmaßnahmen, Parasitenkuren und Einläufe zu nennen, die Essenssüchte entgegenwirken können.

Welcher Rohkostanteil ist ideal?

Wie genau und mit welchen Anteilen die Rohkost-Ernährung praktiziert wird, ist individuell verschieden. Die Verbindung mit dem eigenen Körpergefühl ist super ratsam, um für sich selbst die beste Form herauszufinden. In der Anfangszeit praktizieren viele Rohköstler das sogenannte „Raw Till Four“, d.h. bis 16 Uhr nur Rohkost. Für mich persönlich ist es jedoch das Größte, mich komplett von rein pflanzlicher Rohkost zu ernähren. Es tut nicht nur meinem Körper gut, sondern macht den Geist frei, bringt positive Gedanken und viel Inspiration. Dabei achte ich im speziellen auch auf sehr hochwertige Lebensmittel wie Afa-Algen (bringt Inspiration), Chlorella (bindet Giftstoffe), Probiotika (baut die Darmflora auf), Vitamin B12 (essentiell), Vitamin D (vor allem im Winter oder in sonnenarmen Ländern), enzymreiche und proteinreiche Sprossen (für viel Vitalität), grüne Säfte und Weizengrassaft (Detox & Reinigung) und vieles mehr.

Raw Goes Love

Das wichtigste für mich ist bei alle dem, in Liebe mit der gewählten Ernährungsform und sich selbst zu sein. Wenn jemand ausschließlich aus gesundheitlichen Gründen auf Rohkost umstellt, diese Form der Ernährung aber ansonsten nicht mag, ist sie meiner Meinung nach weniger wirkungsvoll.

Für Körper, Geist und Seele

Als ich zur Rohkost kam, stellte ich schnell fest, dass diese Ernährungsform nicht nur den Körper in der Selbstheilung unterstützt, sondern auch Einfluss hat auf die Bereiche von Seele und Geist. Somit wirkt diese Ernährungsform ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele. Dies führt dazu, dass man auch in anderen Bereichen gesundet und den gesamten Lebensstil nach und nach in eine immer positivere Richtungen führen kann.

Ganzheitlicher Lebensstil

BalkonkastenNeben der gesunden Ernährung und entgiftenden Maßnahmen gehören zu einem gesunden Lebensstil vor allem auch eine optimistische Lebenseinstellung, positive Gedanken und Verhaltensweisen, gute mitfühlende Beziehungen in der Familie und mit den Mitmenschen, ein freudvoller Job, d.h. idealerweise sogar die Berufung zu leben, ausreichend Bewegung mit regelmäßigen Fitnessübungen und/oder Tanz, Rebounding, Spaziergängen in der Natur, frische Luft und auch nachts bei geöffnetem Fenster schlafen, für ausreichend Entspannung zu sorgen, z.B. wöchentliche Massagen, Meditationen, Yoga, Anregung der Lymphe und ein nachhaltiges Kaufverhalten in Richtung Bio-Nahrung, ökologische Inneneinrichtung, essentielle ätherische Öle in Rohkostqualität etc. Auch die Themen „Wildkräuter sammeln“ und Selbstversorgung im eigenen Bio-Garten (oder alternativ Balkongärten oder der Sprossengarten in der Küche) gewinnen zunehmend an Bedeutung.

Heike Michaelsen, im Juli 2016

***

VERWANDTE SEITEN:

Natürliche Antibiotika & Kolloidales Silber

Geheimwaffen gegen Viren, Bakterien und Pilze

Natürliche-Antibiotika-Salbei-Kapuzinerkresse-KnoblauchImmer weniger Menschen sind bereit, ihren Körper im Krankheitsfall mit der chemischen Keule handelsüblicher Antibiotika zu belasten. Kein Wunder: Sie greifen den Darm an, schwächen das Immunsystem und helfen oft genug nicht einmal, da die Krankheitserreger resistent gegen sie sind. Eine einzigartige Alternative bieten natürliche Antibiotika, die ohne Nebenwirkungen bei bakteriellen Infektionskrankheiten helfen. Mehr noch, die pflanzlichen Antibiotika wirken oftmals nicht nur gegen Bakterien, sondern auch gegen Viren und Pilze, jedoch ohne die für uns nützlichen Bakterien zu zerstören

Weitere Infos unter: Natürliche Antibiotika

Zistrose – die Wunderpflanze gegen Borreliose

Keine Chance für Viren, Bakterien & Co.

Blühende Zistrose - auch Cystus genannt

Ein Naturheilmittel aus dem Mittelmeerraum beweist erstaunliche Kräfte im Kampf gegen Viren, Bakterien und Pilzinfektionen: die graubehaarte Zistrose „Cistus Incanus“. Die Zistrose ist eine uralte Arzneipflanze und wird von der heutigen Medizin wiederentdeckt. Neueste Forschungsergebnisse bestätigen, was der Volksheilkunde schon lange bekannt ist: Cistus Incanus erweist sich nicht nur als Bakterienkiller, sondern kann auch hervorragend gegen Viren eingesetzt werden und auf rein biophysikalischem Weg Grippeerreger unschädlich machen – etwas, das zuvor noch für unmöglich gehalten wurde.

Weitere Infos unter: Zistrose

Die besten Getränke der Welt

Superfood-Smoothies – Frische Säfte – Pflanzenmilch

Rohkost-Getränke-VielfaltRohkost-Smoothies, frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte, Superfooddrinks und vegane rohköstliche Milchsorten sind die besten und schmackhaftesten Getränke dieser Welt. Zudem wirken diese wahren Powerdrinks entgiften und entschlackend auf dem Körper und versorgen den menschlichen Organismus mit einer Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Infos zu den Powerdrinks gibt es unter: Grüne Smoothies und frisch gepresste Säfte sowie Mandelmilch und Powergenuss mit Kakao.

Weitere Infos unter: Rohkost-Getränke

Rohkost-Küchenhelfer

Fast 10 Jahre Erfahrung mit Rohkost-Geräten

VitamixS30Wer die Rohkost ernsthaft mit in sein Leben integrieren möchte, wird sicher ein paar seiner alten Küchengeräte gegen neue Rohkost-Küchenhelfer austauschen. Da es anfangs in der Rohkost-Umstellung nicht immer ganz einfach ist, sich für die richtigen Geräte zu entscheiden, führe ich auf diesen Seiten die wichtigsten Küchenhelfer auf, die man in meiner Rohkost-Küche findet und mit denen ich sehr zufrieden bin.

Alle Infos unter: Rohkost-Küchenhelfer

E-BOOK – ROHE BIOPRODUKTE IM NATURKOSTLADEN

Rohkost-Bioprodukte KopieViele Produkte, wie Nüsse, Mandeln, Gewürze etc., sind in der handelsüblichen Form keine Rohkost. Die Waren, die im Supermarkt angeboten werden, sind erhitzt, oft über 100°C, um z.B. Nüsse leichter knacken zu können. Weiterhin werden sie begast und chemisch behandelt, um sie zu entkeimen und länger haltbar zu machen. Oftmals verfügen nicht mal die Produkte im Bioladen über Rohkostqualität. Eine umfangreiche Liste über die Verarbeitungstemperaturen vieler Biofirmen kann über nachfolgenden Link angefordert werden.

eBook-Bestellung unter: Rohkost-Bioprodukte  

Wildkräuter – Heiler von Mutter Erde

Gesunde Schätze aus der Natur

Essbare-Blüten-Rohkost-veganWildkräuter sind die heimischen Superfoods, die man mittlerweile in jedem Smoothie findet. Wer sich  noch nicht mit den wilden Powerpflanzen unser Region auskennt, findet eine Vielzahl an Informationen und Bildern unter Wilde Kräuter und essbare Blumen. Weitere Superfoods aus allen Regionen dieser Welt werden zudem immer beliebter. Ausführliche Informationen sind aufgeführt unter: Rohe Superfoods

Weitere Infos unter: Wildpflanzen & Essbare Blüten 

Superfoods aus aller Welt

Pflanzen mit extrem hohem Nährstoffgehalt

Superfoods-RohkostSuperfoods sind Lebensmittel, die über einen besonders hohen Nährstoffgehalt verfügen. Jede Kultur bedient sich besonderer Pflanzen, die über besonders wertvolle Inhaltsstoffen verfügen. Bei den Chinesen ist es z.B. die Goji-Beere, bei den Inkas die Kakaobohne, die Maya hatten Chiasamen und in unseren Breiten war es bis vor ein paar Jahrzehnten noch der Hanf. Was es ansonsten noch für Superfoods gibt und warum diese aus aller Herren Länder ausgerechnet in der heutigen Zeiten zu uns kommen, ist im Artikel über die Superfoods zu lesen.

Weitere Infos unter: Superfood-Power

Essbare Blüten

Wildblumenblüten sind Heilpflanzen in ihrer schönsten Form

Essbare-BlütenDie Blüten vieler Wildblumen sind Heilpflanzen in ihrer schönsten Form. Was die wenigsten wissen: vielen von ihnen sind essbar und beleben unser Gemüt. Mit den bunten Farben und ihrer zarten Anmut verzaubern sie nicht nur unsere Sinne, sondern auch unsere Herzen, denn die lieblichen Geschöpfe wirken stets äußerst positiv auf uns Menschen. Zudem verfügen sie über sanfte Heilkräfte und gehören somit zu den wundersamsten Geschenken, mit denen uns Mutter Erde segnet.

Weitere Infos unter: Essbare Blüten

Fasten & Entgiftung

Das größte Gesundheitsgeheimnis

Heilerde-TrunkJedes Jahr im Frühling, wenn die Wildkräuter wieder spießen, geht es für viele gesundheitsbewusste Menschen ins mehrtägige Saftfasten. Offizieller RohSpirit-Start ist Frühlingsanfang der alten Germanen, der in den Februar fällt. Regelmäßig werden dann auf der facebook-Seite von RohSpirit Bilder zu den Wildkräutern, frisch gepressten Gemüse- und Wildkräutersaft sowie Fasten-Erfahrungen geteilt. Jeder ist herzlich eingeladen, am Frühlingsfasten teilzunehmen. Tipps zu den Fasten-Utensilien gibt es unter folgendem Link.

Weitere Infos unter: Fasten & Entgiftung

Innere Reinigung

Das 28-Tage-Detox-Programm

Innere Reinigung mit Karyn CalabreseDen Körper entgiften, sich regenerieren und lebendiger fühlen, Gewicht verlieren und dabei voller Energie sein – und das in nur 28 Tagen! Wer möchte das nicht? Karyn Calabrese hat ein Programm entwickelt, in dem sie Fasten mit reinigenden Maßnahmen und einer veganen Rohkost kombiniert: Der Körper kann seit Jahren gespeicherte Gifte ausscheiden, sein inneres Gleichgewicht wiederfinden und sich dabei zusehends verjüngen, der Geist gewinnt an Klarheit und ein Gefühl von Zufriedenheit, Freude und Vitalität stellt sich ein.

Infos & Bestellung unter: Innere Reinigung

Probiotika aus Topinambur

Der Schlüssel zur Nährstoffaufnahme

TopinamburblüteEines der wichtigsten Geheimnisse, um zu einer guten Gesundheit zu gelangen ist über eine ausreichende Menge an Probiotika zu verfügen. Die Mikroorganismen sind die „guten“ Bakterien, die einerseits den Körper dabei unterstützen, die Nahrung richtig zu verdauen und die wichtigen Nährstoffe aufzunehmen und andererseits bekämpfen sie die „schlechten“ Bakterien. Eines der empfehlenswerten flüssigen Probiotika wird aus nur der Pflanze Topinambur hergestellt. Inulin ist ein bekanntes Prebiotika, von dem sich die Probiotikabakterien ernähren und somit gut vermehren können.

Weitere Infos unter: Probiotika

Zahnpflege für Rohköstler

Beinwell & Sango Meeres Koralle bei Karies

BeinwellIn unserer Gesellschaft ist es üblich, dass die Zähne sofort behandelt werden, wenn an ihnen Karies sichtbar wird. Im Selbstversuch habe ich festgestellt, dass an einem Zahn etwa 1,5 bis 2 Jahre eine Kariesstelle zu sehen war, die mittlerweile wieder von alleine verschwunden ist. Seit dieser Erfahrung lasse ich persönlich evt. auftretende Kariesstellen unbehandelt, so dass sie sich selbst ausheilen können. Erwähnenswert ist dabei, dass ich mich zu 100% von veganer Rohkost ernähre und vorwiegend baumreife Früchte verzehre. Bei unreif geernteten Früchten wird immer wieder von Karies berichtet.

Weiterlesen unter: Beinwell & Sango Meeres Koralle bei Karies

Frische Bio-Kokosnüsse von Dr. Goerg

naturbelassen und isotonisch

KokosnussRohSpirit empfiehlt die frischen jungen Bio-Trinkkokosnüsse von Dr. Goerg als eine der besten Rohkost-Produkte. Eisgekühlt aus dem Kühlschrank ist dies sicher eines der besten und gesündesten Erfrischungsgetränke überhaupt. Das darin enthaltene junge Kokoswasser ist eine klare, leicht süßliche Flüssigkeit, die von einer weichen dünnen Schicht Kokosfleisch umgeben ist. In diesem Wachstumsstadium ist der Nährstoffgehalt des Kokoswassers sehr hoch und daher für den Körper wertvoll.

Bestellbar unter: Dr. Goerg (anklicken)

Lebenswandelprogramm in Florida

Die legendäre Weizengraskur nach Dr. Ann Wigmore

Jedes Jahr reisen eine Vielzahl an Teilnehmern aus Deutschland ins weltbekannte Rohkost-Resort „Hippocrates Health Institute„. Neben Entgiftungswochen zur allgemeinen Gesundheitssteigerung werden auch umfassende Maßnahmen zur Rehabilitation bis hin zur Behandlung von schweren Krankheiten angeboten. Das Rohkost-Resort verfügt bereits seit 1956 über umfangreiche Erfahrungen in diesem Bereich. Das Ziel des Instituts ist, Hilfe zur Selbsthilfe.

Weitere Infos unter: Rohkost-Reise Florida

Wunderlebensmittel – Dr. Brian Clement

Mit dem bewährten Lebenswandelprogramm

Brian-Clement-WunderLebensmittelSeit mehr als 50 Jahren beschäftigt sich das von der legendären Rohkostpionierin Ann Wigmore gegründete Hippocrates Health Institute mit der positiven Wirkung von lebendiger Nahrung auf die Gesundheit. Dr. Brian Clement, der heutige Leiter des Instituts, hat die Erfahrungen ausgewertet und durch Erkenntnisse der modernen Ernährungswissenschaft ergänzt. Die wegweisenden Ergebnisse stellt er nun in WunderLebensMittel vor, ein Nachschlagewerk und Praxisbuch mit zahlreichen Fallgeschichten von verblüffenden Heilungsprozessen und einer Einführung in das Hippocrates-Programm.

Infos & Bestellung unter: Wunderlebensmittel

%d Bloggern gefällt das: