Aloe Vera

Pflanze der Unsterblichkeit mit Vitamin B 12

Aloe-Vera-Superfood-AntibiotikaAloe Vera ist eine der wenigen pflanzlichen Quellen, die über außergewöhnliche Bestandteile verfügt, wie natürliche Antibiotika und zudem, ähnlich wie Algen, den Vitamin B 12 Spiegel günstig beeinflussen soll. Es beinhaltet an die 160 Inhaltsstoffe, die zusammen ein sehr wirksames Heilmittel bilden. Neben 13 verschiedenen Vitaminen gibt es ebenso viele Mineralstoffe, weiterhin Enzyme, Aminosäuren und essentielle Fettsäuren. Die Pflanze hemmt Viren, Bakterien und Pilze, aktiviert die Abwehrkräfte, hat blutreinigende Eigenschaften, regeneriert Gewebe und ist ein wirksames Schmerzmittel. Außerdem ist Aloe Vera wegen ihrer feuchtigkeitsspendenden Substanzen hervorragend zur Hautpflege geeignet. Diese dringen dreimal schneller ein als Wasser und erreichen somit auch die tieferliegenden Schichten. Das führt zur Hautstraffung, Spannkraft und ein frisches Aussehen. Zusätzlich wirkt der Saft auch gegen Hautunreinheiten.

Aloewasser nach Medical Medium Anthony William

ZUTATEN:

  • 5 cm von einem Aloeblatt abschmeiden
  • 2 Tassen Wasser

ZUBEREITUNG: Das Gel aus dem Blatt herausschneiden (die Schale wird nicht mit verwendet) und zusammen mit dem Wasser im Mixer für ca. 10 sec. pürieren. Morgens auf nüchternen Magen trinken oder abends vor dem schlafen gehen.

Frische Bio Aloe Vera Blätter und essbare Topf-Aloe gibt es z.B. bei amazon.de/Aloe (anklicken / Direktlink)

Aloewasser-Rohkost

Aloe für die Schilddrüse

In seinem Buch „Heile deine Schilddrüse“ geht Anthony William ausführlich auf die Heilwirkung der Aloe Vera ein. Diese wirkt antiviral und hilft bei der Ausschwemmung von Giftstoffen. Als Resultat wird die Leber von Pestiziden und anderen Giften befreit. Zudem unterstützt Aloe die Nebennieren und entfernt Strahlenrückstände aus der Schilddrüse.

Der Arzt im Topf & natürliches Antibiotikum

Aloe-VeraDie Frischpflanze wird auch als „Arzt im Topf“ bezeichnet, da man bei akuten Fällen ein Stück vom Blatt abschneiden kann, was bei Wundheilung, Haut- und Nagelpilzen etc. hilft. Topfpflanzen sind mittlerweile in vielen Bio-Gärtnereien erhältlich. Frische Einzelblätter aus Bioanbau gibt es im Versandhandel. Zur inneren Behandlung eignet sich u.a. unpasteurisierter naturbelassener Frischpflanzensaft, den man sich als Aloewasser selbst herstellen kann (siehe weiter unten). Ähnlich wie Ingwer passt der Saft am besten als Zugabe in exotische Fruchsäfte (1 Eßlöffel), da er pur nicht so schmackhaft ist. Möchte man Aloe Vera frisch von der Pflanze verzehren, wird oftmals darauf hingewiesen, dass man nicht zu weit an den Rand des Blattes schneiden soll. Direkt unter der Blattrinde sitzt das Blattharz (Aloin), welches bitter schmeckt und eine abführende Wirkung hat. Da das Aloin aber auch gleichzeitig eine heilende Wirkung hat, wird die Schale von einige Rohkost-Experten wie Markus Rothkranz mit verwendet. Markus weißt darauf hin, dass die Schale bei Menschen, die eine grundlegende Entgiftung brauchen, eine abführende Wirkung hat. Der Rohkost-Pionier sagt, dass sich diese Wirkung nach einer gewissen Zeit legen soll.

Dosierung von frischen Blättern: i.d.R. schneide ich ein ca. 5 bis 10 cm breites Stück ab (in der Anfangszeit nur ca. 1 cm) und mixe das Gelee in meine rohköstlichen Schoko– oder grüne Smoothies. Es passt auch gut in pürierte Rohkostsuppen oder sogar in Mandel- oder Nussmilch. Durch den hohen Enzymgehalt schäumt es die Getränke auf, so dass bei der veganen Milch eine Art Milchschaum entsteht. Auch lässt sich Aloewasser sehr gut selbst zubereiten. Hierfür gebe 5 cm Gelee mit 1 – 2 Tassen Filterwasser in den Mixer. Für ca. 10 sec. pürieren (wird auch empfohlen von Anthony William).

Quellen und Studien:

  • Effect of Aloe vera preparations on the human bioavailability of vitamins C and B-12. A similar study was repeated at the University of California. Davis Medical Center found that Aloe vera intake increases the absorption, or bioavailability, of vitamin B-12. – herbwisdom.com/herb-aloe-vera.html

Aloewasser nach Medical Medium Anthony William

ZUTATEN:

  • 5 cm von einem Aloeblatt abschmeiden
  • 2 Tassen Wasser

ZUBEREITUNG: Das Gel aus dem Blatt herausschneiden (die Schale wird nicht mit verwendet) und zusammen mit dem Wasser im Mixer für ca. 10 sec. pürieren. Morgens auf nüchternen Magen trinken oder abends vor dem schlafen gehen.

BUCH-TIPPS:

Gesund mit Aloe Vera

Die Hausapotheke aus ganzheitlicher Sicht

Aloe-Vera-gesund

Aloe vera ist die »Königin der Heilpflanzen«, die schon seit über 3000 Jahren in der Medizin und in der Schönheitspflege Verwendung findet. Aloe vera kann bei vielen Erkrankungen helfen und eine Therapie unterstützen. In diesem Buch sind Anwendungen von A bis Z aufgeführt, einfache Rezepte zum Selbermachen, aber auch ausführliche Infos über Inhaltsstoffe, Nutzung und Pflege der Aloe-vera-Pflanze. Zudem sind einfache Rezepte zum Selbermachen für die Schönheitspflege aufgeführt, denn schon Nofretete hat Haut und Haare mit Aloe Vera gepflegt. Ausführliche Infos über Inhaltsstoffe, Nutzung und Pflege der Aloe-Vera-Pflanze und über Aloe-Vera-Produkte runden diesen Klassiker ab. Eine perfekte Aloe-Vera-Hausapotheke aus ganzheitlicher Sicht.  – Autor: Elke van Eick – gebundene Ausgabe – 176 Seiten – durchgehend farbig illustriert

VERSANDKOSTENFREI bei amazon.de/AloeVera

Vitamin B 12 Mangel

Falsche Theorien und wirkliche Ursachen

Der weit verbreitete Vitamin-B12-Mangel wird nur selten erkannt. Die Beschwerden und Krankheiten können vielfältig und schwerwiegend sein: Antriebsschwäche, Apathie und Lustlosigkeit, Depressionen, frühzeitiges Ergrauen der Haare, beschleunigte Alterung, allgemeiner gesundheitlicher Verfall, Vergesslichkeit, Abnahme des körperlichen und geistigen Leistungsvermögens, Demenz, Hör- und Sehstörungen, multiple Sklerose, Parkinson usw. Bei anhaltendem Mangel ergeben sich früher oder später bleibende Schäden. Dieses Buch informiert über die wirklichen Ursachen und hebt mit dem Voruteil auf, dass Vitamin B 12  ein Problem einer veganen Ernährung ist. Im Gegenteil: der Autor rät vielmehr zu einer rein pflanzlichen und rohköstlichen Ernährung.

Infos und Buchbestellung unter: Thomas Klein

Antibiotika aus der Natur

Sanfte Heilung durch natürliche Medizin

Antibiotika_aus_NaturAntibiotika werden heute zu oft verschrieben und sind selten notwendig – ganz im Gegenteil: Sie schaden dem Körper sogar häufig. Das muss nicht sein, denn es gibt Heilung aus dem Pflanzenreich: natürliche Antibiotika. Pflanzliche Mittel sind besser verträglich und helfen in den meisten Fällen, in denen von den Ärzten unnötigerweise antibiotische Medikamente verschrieben werden. Immer weniger Menschen sind bereit, ihren Körper mit der chemischen Keule synthetischer Antibiotika zu belasten. Das ist kein Wunder: Handelsübliche Antibiotika zerstören die Darmflora und schwächen das Immunsystem. Häufig helfen sie überhaupt nicht, da die Erreger in der Zwischenzeit resistent gegen sie sind. Viele Pflanzen enthalten von Natur aus Stoffe, mit denen sie sich selbst gegen den Befall von Viren, Bakterien und Pilzen schützen. Dieser Ratgeber bietet eine einzigartige Alternative für all jene, die eine sanfte Heilung aus der Natur vorziehen.

Weitere Infos unter: Antibiotika aus der Natur

PRODUKT-TIPP:

Powershake Energiepulver

Mit Vitamin B12 – für mehr Kraft, Vitalität und Ausdauer

Das Powershake ist eine leckere Mischung kraftvoller Pflanzen, die den Körper mit einer Fülle von Nährstoffen versorgen. Besonders geeignet ist es für Sportler, schwangere und stillende Frauen und alle, die sich mehr Lebensenergie, Leistungskraft und Ausdauer wünschen. Das grüne Pulver remineralisiert den Körper und füllt die Vorräte wieder auf. Es fördert zudem den Muskelaufbau und stärkt das Immunsystem. Zugleich ist es eine Quelle von Vitamin B 12, Vitamin C, Eisen, sowie vieler anderer natürlicher Spurenelemente, Mineralien und Vitamine. Zur optimalen Verträglichkeit und Wirksamkeit wurden die Rezeptur und Inhaltsstoffe des Powershake kinesiologisch vom Regenbogenkreis ausgetestet.

Bestellbar im Online-Shop: Regenbogenkreis

Zistrose – die Wunderpflanze gegen Borreliose

Keine Chance für Viren, Bakterien & Co.

Ein Naturheilmittel aus dem Mittelmeerraum beweist erstaunliche Kräfte im Kampf gegen Viren, Bakterien und Pilzinfektionen: die graubehaarte Zistrose „Cistus Incanus“. Die Zistrose ist eine uralte Arzneipflanze und wird von der heutigen Medizin wiederentdeckt. Neueste Forschungsergebnisse bestätigen, was der Volksheilkunde schon lange bekannt ist: Cistus Incanus erweist sich nicht nur als Bakterienkiller, sondern kann auch hervorragend gegen Viren eingesetzt werden und auf rein biophysikalischem Weg Grippeerreger unschädlich machen – etwas, das zuvor noch für unmöglich gehalten wurde. Das Geheimnis der Zistrose scheint in ihrem ungewöhnlich hohen Gehalt an Polyphenolen zu liegen. Diese Substanzen halten schädliche Oxidationsprozesse in den Zellen auf, wirken entzündungshemmend und krebsvorbeugend.

Weitere Infos unter: Zistrose

VERWANDTE SEITEN:

Rohkost-Bücher – Wissen für eine bessere Welt

Thymian – die Wunderpflanze

Wilde Kräuter – Heilung aus der Pflanzenwelt

%d Bloggern gefällt das: