Frischgepresste Säfte

Frisch gepresster Saft –

das köstlichste Getränk der Welt!

Frisch gepresster Saft ist ohne Frage das leckerste Getränk überhaupt! Und das trifft nicht nur auf frische Obstsäfte zu! Pasteurisierte Karottensaft aus der Flasche beispielsweise ist nicht sonderlich schmackhaft. Frisch gepresste Karotte hingegen ist ein absoluter ein Hochgenuss!!! Den wenigsten Menschen ist dies bekannt, da sie Gemüsesäfte in der Regel noch nie frisch probiert haben. Somit sind frisch gepresste Säfte den konservierten Varianten aus dem Regal immer vorzuziehen. Dabei ist im speziellen darauf zu achten, dass der Fruchtanteil des nicht zu hoch ist, da ein zuckerhaltiger Saft den Blutzucker in die Höhe schnellen kann. Aus diesem Grund empfiehlt beispielsweise das Hippocrates Health Institute grüne Säfte aus Gurke, Sellerie und Sprossen.

Frisch gepresster Saft sind somit äußerst gesund, wirken regenerierend und man sagt ihnen sogar eine verjüngende Wirkung nach. Laut dem bekannten Ernährungswissenschaftler Dr. Norman Walker liegt der Hauptgrund im Wegfall der Faserstoffe. Denn beim Saft werden die Nährstoffe der Früchte nicht für das Verdauen der Faserstoffe benötigt, sondern fast gänzlich zur Erneuerung und Ernährung der Zellen, Drüsen, Organe, des Gewebes und allgemein der Körperteile verwendet. Frische Säfte sind sogar bei einer 100%igen Rohkosternährung empfehlenswert. Beim Verzehr von ganzen Früchten wird ein Großteil der regenerierenden Inhaltsstoffe von den Verdauungsorganen als Brennstoff verwendet, so dass nur ein Teil für die Erneuerung der Zellen und Gewebe verfügbar ist. Die enorme Wirkung der aromatischen und vitaminstoffreichen Drinks wird von Dr. Norman W. Walker ausführlich beschrieben in dem Buch:

Frische Frucht- und Gemüsesäfte

Vitalstoffreiche Drinks für Fitness und Gesundheit

Viele Vitalstoffe sind in unserer gekochten Nahrung kaum noch vorhanden. Genau dieser Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen ist die Ursache für zahlreiche Erkrankungen. Der bekannte Ernährungswissenschaftler, der selbst 115 Jahre alt wurde, hat eine Fülle von köstlichen und gesunden Obst- und Gemüsesäften von Ananas bis Zitrone, von Alfalfa bis Zwiebel zusammengestellt und zeigt, wie man mit ihnen akute und chronische Beschwerden lindern oder gar heilen kann.

Von entscheidender Bedeutung ist lt. Walker aber auch die Art des Auspressens. Sogenannte Zentrifugalpressen wirbeln während des Entsaftens zu viel Sauerstoff in den Saft, so dass eine Menge der wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen. Daher rät Dr. Walker zu sog. „nichtzentrifugierenden Entsaftern“ wie dem Green Star (ehemals Green Life) oder Champion Entsafter. Diese Geräte produzieren den nährstoffreichsten Saft. Zudem kommt es durch eine niedrige Umdrehungszahl zu keiner Erwärmung des Saftes, so dass die empfindlichen Enzyme nicht beschädigt werden. Weitere Infos unter: Rohkost-Küchengeräte

Wenn man sich dies nun alles vor Augen hält, dass frisch gepresster Saft einerseits das leckerste Getränk der Welt ist und anderseits auch noch das gesündeste, dann ist es nahezu unbegreiflich, dass nicht in jedem Haushalt eine Saftpresse im täglichen Gebrauch ist, zumal die heutigen Geräte mittlerweile auch noch sehr leicht zu reinigen sind.

Die von Dr. Norman Walker empfohlen Geräte werden größtenteils über den Rohkost-Versandhandel vertrieben (z.B. Keimling). Die anfänglich etwas erhöht erscheinenden Anschaffungskosten der Topgeräte werden im Laufe der Zeit schnell wieder eingespielt. Denn lt. Stiftung Warentest holt der Green Star aus 1 kg Äpfel 600 Milliliter Saft, Zentrifugengeräte zum Teil nur 300 Milliliter. Diese billigen Geräte machen den Saft somit doppelt so teuer und das wirkt sich bei Obst und Gemüse aus kbA besonders drastisch aus.

Buchbestellung & weitere Infos unter: Dr. Norman Walker

***

Höhere Spiritualität durch Saftfasten

Lt. Dr. Gabriel Cousens ist das sogenannte Saftfasten aus Bio-Obst, Bio-Gemüse und Wildkräutern von entscheidender Bedeutung für das spirituelle Wachstum. Durch Saftfasten wird die Entwicklung spiritueller Energien und der sensitiven Wahrnehmung gefördert (Buchtipp: Lebendige Nahrung von Dr. Gabriel Cousens).

***

Frisch gepresste Säfte sind eine tolle Ergänzung in der Rohkost-Ernährung . Am Besten ist es natürlich alle Lebensmittel roh und als ganzes zu essen. Da viele Anwender oftmals nicht sofort von Kochkost auf Rohkost oder Urkost umsteigen können und zudem der Körper mehrere Entgiftungsphasen durchläuft, bieten frische Säfte eine gute Alternative in der Umstellungsphase. Außerdem entlasten sie den Körper, da die Früchte schon vom Blender oder Entsafter vom festen in den flüssigen Zustand gebracht wurden. Es wird zwar Sauerstoff in die frisch gepressten Früchte gewirbelt, was die Qualität des Saftes ein wenig beeinträchtigt, aber dennoch sind sie allemal besser als konservierte pasteurisierte Tetrapack-Säfte aus dem Supermarkt, die zum Teil aufgrund der Filtertechnik noch nicht einmal vegan sind. Von daher: ab jetzt nur noch „frisch gepresst“. Der Vita-Mix und der Green Star bilden für viele Anwender die Brücke zur Rohkost.

VERWANDTE LINKS:

Grüne Smoothies von Victoria Boutenko

Weizengras – Chlorophyll und wildes Gras

%d Bloggern gefällt das: