Rosenquarz & Rhodochrosit

Rosenquarz – Roselle

Sanfte und tiefe Klärung der Gefühle – Wellenförmiger Fluss

Rosenquarz verbindet den Träger mit seiner Gefühlswelt. Der Edelstein ist sowohl für den Einstieg geeignet als auch für spirituell hoch entwickelte Menschen, da er immer an der Gefühlswelt rührt. Für Einsteiger ist die Rosenquarzkette mitunter auch noch recht stark. Je nach Sensibilität steigen Gefühle noch etwas diffus und ungeordnet auf. Eine gewisse Ordnung kann der hellgrüne Aventurin hineinbringen. Der grüne Stein wirkt entgiftend und lässt die negativen Gefühle gleich abfließen. Roselle & Aventurin im wechsel machen die Kette noch etwas sanfter.

Bei Menschen, die sehr geerdet sind, eine große Ruhe in sich tragen und mit ihrer Gefühlswelt in serh gute Verbindung stehen, empfinden den Rosenquarz mitunter als zu stark. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass man die Kette nach kurzem Tragen wieder ablegen möchte. Das sollte man auch ruhig tun, denn es ist ein Zeichen dafür, dass die emotionale Ebene gesättigt ist. Wenn man hingegen von seinen Emotionen total abgetrennt ist, wirkt der Rosenquarz Wunder und verbindet den Träger mit seiner Gefühlswelt.

 

Rhodochrosit – die universelle Veränderung

Die Manifestation von heilenden neuen Energien

Der Rhodochrosit wandelt Gewohnheitsmuster und führt definitiv die Veränderungen herbei, die der Rubin mit Liebe und Kraft herbeisehnt. Krankmachende Bereiche werden mit aller Macht in die Gesundheit gewandelt. Dabei ist der Mensch aufgrund seiner tiefen Verbundenheit zur Erde, stets das Spiegelbild derselbigen und umgekehrt. Der menschliche Krebs z.B. ist synonym zu den Krebsgeschwüren der Erde, die sich mitunter in stark verschmutzen Ballungsgebieten und Großstädten widerspiegeln. Injektionen, wie Quecksilberimpfungen sind synonym zu Giftmülldepots der Erde.

Die von den Rhodochrosit herbeigeführten Veränderungen wirbeln wie ein Tornado einher: zuerst werden die alten krankmachenden Strukturen zerstört, dann wird jegliche Disharmonie, die durch die destruktiven Gewohnheitsmuster erzeugt wurde, gereinigt und zuguterletzt werden neue stabile und positiv wirktende Strukturen aufgebaut.

Auf Grund der starken mächtigen und verändernden Wirkungsweise wird der Rhodochrosit nur von sehr wenigen Menschen getragen, eben von denen, die den Mut haben, eine Veränderung ihrer Lebensumstände tatsächlich durchzuführen. Bei diesem Prozess wird dem Träger sehr viel Selbstvertrauen vermittelt, da dieser erkennt, wie viel Einfluss er selbst hat, Dinge zum positiven hin zu ändern.

%d Bloggern gefällt das: