Roter LiebesRubin

Wir sind keine menschlichen Wesen, die einen Gottesfunken in sich tragen, wir sind göttliche Wesen, die in einem menschlichen Körper leben.

Es mag vermutlich Tausende von Jahre her sein, als wir die Erinnerung verloren haben, dass wir göttliche Wesen in Menschengestalt sind. Einige sprechen davon, dass die Erinnerung mit der Legende von Atlantis unterging. In der heutigen Zeit um 2012 fangen wir wieder an, uns an unsere Göttlichkeit zu erinnern.

Göttliche und menschliche Liebe

Im Grunde gibt es keine menschliche Liebe, es gibt nur göttliche Liebe. Menschliche Liebe ist immer mit Bedürfnissen und Erwartungen verbunden, was schwerlich als wahre Liebe bezeichnet werden kann. Die göttliche Liebe aber bedeutet Freiheit von Bedürfnissen und Erwartungen. Diese bedingungslose Liebe fließt durch die Menschen hindurch und inspiriert den Einzelnen zu liebevollen schöpferischen Handlungen. Dabei erschafft die göttliche Liebe in ihrem Schöpfertum Moleküle und Atome und verleiht dem bereits Vorhandenen eine neue Struktur.  Das Alte wird in das Neue transformiert. Letztendlich ist es die göttliche Liebe, die den Menschen sowohl in seinen Schöpfungs- als auch in seinen Transformationsprozess bringt.

Wenn die göttliche Liebe durch den Menschen fließt, ist er davon erfüllt. Bei absoluter Fülle fehlt nichts. Es ist nur Fülle vorhanden. In der Fülle gibt es keine Bedürfnisse, keine Erwartungen, denn alles ist ja bereits erfüllt (er fühlt). Göttliche Wesen in Menschengestalt brauchen keine menschliche Liebe, die von Bedürfnissen und Erwartungen getragen wird. Sie brauchen die göttliche Liebe, die durch sie hindurchfließt, denn wenn „er fühlt“, ist er „erfüllt“.

Der Rubin als Träger der göttlichen Liebe

Es gibt wohl kaum ein anderes Element, das die göttliche Liebe mehr symbolisiert als der rote Korund, bekannter unter dem Namen Rubin. Seine tiefrote Farbe unterstreicht die Kraft und die Macht der göttlichen Liebe. Alle großen Herrscher waren stets von der Kraft und der Ausstrahlung des Rubins fasziniert, denn rot ist ein Symbol der Macht. Rot ist aber auch ein Symbol der Liebe und was kaum einer weiß, transformiert der Rubin die Macht in Liebe.

Allumfassenden durchdringende Kraft

Der Rubin öffnet das Herz des Trägers und bringt ihn in die göttliche Liebe. Der rote Farbstrahl ist durchdringend bis in die letzte Zelle. Er nimmt Kontakt mit der Gefühlswelt auf und entspannt emotionale Störungen. Alles wird durchdrungen von der göttlichen Liebe, die durch das eigene Leben fließt und das Umfeld berührt.

Wissen der inneren Welt – das Unbewusste

Der Rubin bringt die Menschen mit der Weisheit der inneren Welt in Verbindung, sprich mit ihrer Göttlichkeit. Je mehr jeder einzelne über die innere Welt weiß und je bewusster er damit umgeht, desto einfacher kann man mit den Werkzeugen, Gesetzen und Prinzipien der Energien in der äußeren Welt umgehen. Dabei hat der Rubin die Kraft, festgefahrene Gewohnheitsmuster eines Menschen zu verändern.

Transformierende Edelsteine

Da der Rubin ein äußerst starker Sein ist, der innere Blockaden löst, sollte er beim therpeutischen Einsatz in der Anfangszeit sehr vorsichtig verwendet werden. Optimal ist eine Kombination mit Rosenquarz und Bergkristall (z.B. Ruby Dream oder Ruby Rose).

Ketten, in denen kraftvolle lebendige Rubine eingesetzt sind, werden angeboten unter:

GEMISPHERE (klick)

***

VERWANDTE LINKS:

Rhodochrosite – Selbstwert kraftvoll erhöhen

Leopardenfelljaspis – Befreiung von Süchten

%d Bloggern gefällt das: